Netzreaktionen zum Tod von Sean Connery „Eine große Menge Charisma ist ins Universum verschwunden“

Von /AP 

Der Schauspieler Sean Connery ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Für viele Fans war der Schotte der James Bond schlechthin. Doch das wäre zu kurz gegriffen, wie die Netzreaktionen erahnen lassen.

Sean Connery war der erste Bond – aber viel mehr als nur diese eine Rolle, finden viele User. Foto: imago stock&peopl/e
Sean Connery war der erste Bond – aber viel mehr als nur diese eine Rolle, finden viele User. Foto: imago stock&peopl/e

Stuttgart - Die Nachricht sorgte nicht nur in der Filmszene für Bestürzung: Der schottische Schauspieler und legendäre James-Bond-Darsteller Sean Connery ist tot. Er sei im Alter von 90 Jahren gestorben, berichtete am Samstag die BBC. Er spielte den Agenten 007 in sieben Filmen und definierte den Charakter für eine ganze Generation von Fans. Den Beginn machte Connery 1962 mit „James Bond - 007 jagt Dr. No“.

Lesen Sie hier: Der Mann, der als erster James Bond war

Doch Connery überzeugte auch in anderen Filmrollen. Ob in „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“, „Highlander“, „Jagd auf Roter Oktober“ oder „Im Namen der Rose“, der Schotte erfreute sich stets einer großen Fangemeinschaft. So verwundert es nicht, dass die Nachricht seines Todes zu unzähligen Reaktionen auf Twitter gesorgt hat. Wir haben einige Netzreaktionen gesammelt.

So reagiert Twitter

Viele User sind einfach nur traurig, aber auch dankbar:

Manche verfluchen dieses verdammte Jahr 2020:

Für viele User ist er der James Bond schlechthin:

Dabei tut man Connery unrecht, ihn nur mit dieser Rolle zu verbinden, finden diese User:

Dieser Nutzer fasst die filmischen Glanzleistungen von Connery in einem Tweet zusammen:

Der Schauspieler gehörte noch einer alten Garde an, die die Glanzzeiten des Kinos prägten:

Die Welt hat einen besonderen Menschen verloren, schreibt dieser User:

Er wird vielen Fans unvergessen bleiben:




Unsere Empfehlung für Sie