Neu Delhi Sieben Elefanten sterben durch Stromschlag

Von red/AP 

Die Suche nach Nahrung hat für sieben Elefanten in Indien ein tragisches Ende genommen. Verantwortlich waren nicht isolierte Elektrokabel.

Ein Asiatischer Elefant in der Wilhelma – ihr natürlicher Lebensraum in Indien wird zunehmend zerstört. Foto: Achim Zweygarth
Ein Asiatischer Elefant in der Wilhelma – ihr natürlicher Lebensraum in Indien wird zunehmend zerstört. Foto: Achim Zweygarth

Neu Delhi - Sieben Elefanten haben auf der Suche nach Nahrung im Osten von Indien lose hängende Elektrokabel berührt. Dadurch seien sie am Samstag ums Leben gekommen, berichtete der Wildhüter Jitendranath Dass. Sie hätten zu einer Herde von etwa 15 Elefanten gehört, die in die Nähe des Dorfs Kamalanga im Staat Orissa gekommen seien. Dorfbewohner hätten die Kadaver entdeckt und die Waldhüter informiert, berichtete die Agentur PTI.

Da sich in der Region immer mehr Menschen in Waldgebieten niederlassen, kommen die Elefanten oft in Dörfer und Städte. Im Nachbarstaat Assam leben mehrere Tausend wilde Indische Elefanten, doch da ihr natürlicher Lebensraum zunehmend zerstört wird und wegen Wilderei gelten die Tiere als bedroht.