Neue Farbenlehre beim Handball-Bundesligisten Frisch Auf Göppingen präsentiert das neue Trikot

Von  

Bei Heimspiel am Sonntag gegen Erlangen laufen die Spieler von Frisch Auf Göppingen erstmals in den neuen Trikotfarben auf. An die Grundfarbe Blau müssen sich die Fans erst noch gewöhnen.

Blau löst die Traditionsfarben ab: So sieht das neue Heimtrikot von Frisch Auf Göppingen aus. Foto: StN
Blau löst die Traditionsfarben ab: So sieht das neue Heimtrikot von Frisch Auf Göppingen aus. Foto: StN

Göppingen - Die Frage um die künftige Trikotfarbe sorgte bei Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen für lange, heftige und kontroverse Diskussionen. Der neue Hauptsponsor beharrte in den Verhandlungen mit dem Traditionsclub auf die Grundfarbe Blau, die das Unternehmen in seinem Logo trägt – was nicht nur bei den eingefleischten Frisch-Auf-Anhängern für deutlichen Unmut sorgte, die die Clubfarben Grün-Weiß den wirtschaftlichen Interessen geopfert sehen. Wie das neue Trikot aussehen würde, das war noch unklar; Frisch Auf hatte die ersten beiden Saisonspiele in den traditionellen Farben absolviert. Nun präsentierte der Erstligist den Dress, in dem die Profis beim Heimspiel am kommenden Sonntag (16 Uhr) gegen HC Erlangen aufs Spielfeld der EWS-Arena laufen werden.

Ob es die Traditionalisten besänftigen wird, dass neben der Hauptfarbe Blau auch grün-weiße Elemente an der Trikotseite sowie als Schattierung die Dreikaiserberge Stuifen, Hohenstaufen und Rechberg zu sehen sind, dürfte fraglich bleiben. „Unsere Verbindung wird durch das Zusammenspiel der blauen Farbe“, erläutert Frisch-Auf-Geschäftsführer Gerd Hofele, „und den grün-weißen Vereinsfarben symbolisiert. Die zusätzliche Einbindung der Dreikaiserberge steht für regionale Identität und das grün-weiße Logo mit den Sternen für unsere sportlichen Erfolge.“ Oliver Steil, der Geschäftsführer des Hauptsponsors TeamViewer, ist überzeugt, dass „sich alle Beteiligten im neuen Heimtrikot wiederfinden“.

Unsere Empfehlung für Sie