Neuer Trend beim Tätowierer Kreuzstichtattoos setzen bunte Akzente

Von Stefanie Bernhardt 

In Sachen Tattoos gibt es Trends, die kommen und gehen. In jedem Fall sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und manche Tätowierer bedienen sich bei ihrer Kunst an alten Techniken. Eine davon ist der Kreuzstich, der witzige Grafiken entstehen lässt.

Bei Tattoos gibt es verschiedene Trends. (Symbolbild) Foto: imago images/Westend61/Mikel Taboada via www.imago-images.de
Bei Tattoos gibt es verschiedene Trends. (Symbolbild) Foto: imago images/Westend61/Mikel Taboada via www.imago-images.de

Stuttgart - Nicht nur bei der Position von Tattoos gibt es verschiedene Trends (wir erinnern uns alle an das Steißbein-Tattoo), sondern auch in Sachen Stilrichtung und Gestaltung kommt es zu Modeerscheinungen. Trash, Watercolor und Neotraditional sind einige Stilrichtungen, die aktuell sehr gefragt sind. Eine weiterer immer mehr gefragter Stil erinnert eher an eine alte Hausarbeitskunst.

Beim Kreuzstichtattoo entsteht das Bild aus lauter kleinen Kreuzen, eben genau so, wie früher Stoffe mit Nadel und Faden verziert wurden. Ähnlich wie bei einem Bild aus Pixeln entstehen dann niedliche Kunstwerke aller Art. Blumen, kleine Tiere oder sogar Porträts – hier ist wie immer alles möglich. Mehr über den neuen Trend für die Haut, sehen Sie im Video.