Neuffen Polizei beendet ausufernde Party

Von jüv 

Zu der Party einer 15-Jährigen in Neuffen sind am Samstagabend rund 150, zum Großteil nicht eingeladene Gäste erschienen, die gehörig dem Alkohol zusprachen und sich daneben benahmen. Die Polizei musste einschreiten.

Die ungebetenen Gäste sprachen ordentlich dem Alkohol zu und benahmen sich daneben. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler
Die ungebetenen Gäste sprachen ordentlich dem Alkohol zu und benahmen sich daneben. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Neuffen - Eine völlig aus dem Ruder gelaufene Party hat am Samstagabend in der Bahnhofstraße in Neuffen (Landkreis Esslingen) einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine 15-Jährige über einen Messengerdienst ihren Freundeskreis zu einer Feier zu sich nach Hause eingeladen. Offensichtlich wurde das Fest laut der Polizei jedoch „in diversen sozialen Medien publik gemacht“, weshalb sich im Laufe des Abends rund 150, zum Großteil nicht eingeladene Gäste in der Wohnung einfanden. Diese sagten zudem ausgiebig dem Alkohol zu und benahmen sich daneben.

Die Gastgeberin habe sich schließlich nicht mehr anders zu helfen gewusst, als die Polizei zu alarmieren. Diese rückte mit mehreren Streifenwagenbesatzungen an, um die Party zu beenden. Der Ansturm der Besuchermassen hinterließ laut der Polizei eine verschmutzte Wohnung, was vermutlich mehrere Stunden des Aufräumens und Putzens nach sich gezogen haben dürfte. Außerdem beschädigten die ungebetenen Gäste eine Haustür.