Nico Willig Ex-Coach äußert sich zur Lage beim VfB Stuttgart

Von red/dpa 

Nico Willig hatte die VfB-Profis in den abschließenden Spielen der vergangenen Saison betreut, den Abstieg aber nicht verhindern können. Jetzt hofft er, dass sich der Verein mit einem besonderen Weihnachtsgeschenk belohnt.

Nico Willig äußerte sich zur Lage beim VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn
Nico Willig äußerte sich zur Lage beim VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Sindelfingen - Der ehemalige Interimstrainer Nico Willig hofft, dass der VfB Stuttgart gestärkt aus seiner sportlichen Krise in der 2. Fußball-Bundesliga hervorgeht. „Ich würde mir wünschen, dass aus dieser Krise, die zweifellos momentan ist, weil man sich mehr erhofft hatte, dass daraus auch intern etwas wächst, ein Zusammenhalt entsteht“, sagte der U19-Coach der Schwaben am Mittwoch in Sindelfingen.

Mission Wiederaufstieg stockt

Der 38-Jährige hatte die VfB-Profis in den abschließenden Spielen der vergangenen Saison betreut, den Abstieg aber nicht verhindern können. Nach fünf Niederlagen aus den vergangenen sieben Spielen stehen die Stuttgarter derzeit auf dem 3. Platz der 2. Liga. Sein Wunsch sei, dass „man am besten ein Geschenk unter den Weihnachtsbaum legt in Form von neun Punkten“ aus den abschließenden drei Pflichtspielen in diesem Jahr, sagte Willig.