Nicolas Sarkozy Ex-Präsident muss wegen Vorwurfs der „Bestechung“ vor Gericht

Von red/ AFP 

Der frühere französische Präsident Nicolas Sarkozy soll versucht haben, einen Staatsanwalt am Oberstem Gerichtshof zu bestechen. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

Nicolas Sarkozy soll einen Staatsanwalt bestochen haben. Foto: AFP
Nicolas Sarkozy soll einen Staatsanwalt bestochen haben. Foto: AFP

Paris - Der frühere französische Präsident Nicolas Sarkozy muss sich wegen des Vorwurfs der „Bestechung“ vor Gericht verantworten.

Der Kassationshof als oberste französische Instanz wies am Mittwoch den letzten Einspruch des konservativen Politikers gegen die angeordnete Prozesseröffnung zurück, wie es von Seiten der Justiz hieß. Sarkozy soll versucht haben, einen Staatsanwalt am Oberstem Gerichtshof zu bestechen, um Informationen zum Verlauf eines ihn betreffenden Verfahrens zu erlangen.




Unsere Empfehlung für Sie