Niklas Kaul neuer Leichtathletik-Weltmeister Deutsche Zehnkampf-Legenden

Von Yasina Hipp 

Erst als zweiter deutscher Athlet kann sich Niklas Kaul nun Zehnkampf-Weltmeister nennen. In Doha zeigte er Bestleistungen. Wir blicken auf deutsche Zehnkampf-Legenden.

Erschöpft und überglücklich liegt Niklas Kaul nach 1500 Metern am Boden. Foto: AFP/Kirill Kudryavtsev 8 Bilder
Erschöpft und überglücklich liegt Niklas Kaul nach 1500 Metern am Boden. Foto: AFP/Kirill Kudryavtsev

Stuttgart - Er wird bereits mit diversen Königstiteln versehen und sicherte Deutschland die erste Goldmedaille bei dieser Leichtathletik-WM in Doha: Niklas Kaul, der 21-jährige Zehnkämpfer aus Mainz. Seit Donnerstagabend schwebt er bestimmt einige Meter über dem Wüstenboden. Nachdem Kaul nach dem ersten der beiden Wettkampftage im Zehnkampf nur auf Platz elf lag, zündete er die Rakete am zweiten Tag.

Mit 49,20 Metern beim Diskuswerfen, fünf Metern beim Stabhochsprung und 79,05 Metern beim Speerwerfen arbeitete er sich mit unglaublichen Leistungen nach vorne. Bei seiner Paradedisziplin, dem 1500-Meter-Lauf, deklassierte der 21-Jährige seine Kontrahenten und lief mit sieben Sekunden Vorsprung zur Goldmedaille.

Lesen Sie hier: Was Sie über Deutschland neuen Leichtathletik-König wissen müssen.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und entdecken die besten deutschen Zehnkämpfer in einer Zeit vor Niklas Kaul.