Ohne Führerschein unterwegs Fünf Verletzte bei Transporter-Unfall in Waiblingen

Bei Waiblingen ist am Sonntagabend ein Kleintransporter von der B 14 abgekommen und in die Böschung gekracht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat
Bei Waiblingen ist am Sonntagabend ein Kleintransporter von der B 14 abgekommen und in die Böschung gekracht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein 52-Jähriger verliert auf der B14 bei Waiblingen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Fahrer und vier weitere Insassen werden bei dem Unfall verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Waiblingen - Fünf Verletzte hat es am Sonntagabend gegeben, weil ein Fahrer seinen Kleintransporter nicht im Griff hatte. Der 52-Jährige war ohne geeigneten Führerschein für sein Auto auf der Bundesstraße 14 bei Waiblingen im Rems-Murr-Kreis unterwegs gewesen als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Laut Angaben der Polizei kam zunächst der Anhänger des Transporters ins Schlingern. Dann kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer und die vier anderen Insassen verletzten sich leicht.

Autofahrer bremsten nicht ausreichend ab

Der rechte Fahrstreifen der B14 musste wegen des Unfalls gesperrt werden. Einige Autofahrer bremsten an der Unfallstelle nicht ausreichend ab und beschädigten dadurch mit ihren Autos die Polizei-Absperrungen. Einer dieser zu schnellen Fahrer begann Fahrerflucht, konnte aber später von der Polizei gefasst werden.




Unsere Empfehlung für Sie