Oktoberfest bei „Helfen mit Herz“ Dirndl an – Gutes tun

Von Marie Part 

Der wohltätige Verein „Helfen mit Herz“ veranstaltet ein Oktoberfest. Brigitte Hartmann
erzählt, wie es dazu kam.

Das Oktoberfest ist das Fest der Trachten. Natürlich dürfen die Besucher auch ohne Dirndl und Lederhosen zur Veranstaltung von Helfen mit Herz. Foto: dpa
Das Oktoberfest ist das Fest der Trachten. Natürlich dürfen die Besucher auch ohne Dirndl und Lederhosen zur Veranstaltung von Helfen mit Herz. Foto: dpa

Weissach - Hilfsbedürftige Menschen und soziale Einrichtungen aus der Region unterstützen – das hat sich der Weissacher Verein „Helfen mit Herz“ zum Ziel gemacht. Damit das gelingt, organisiert der Verein die unterschiedlichsten Spendenaktionen. Dazu gehört das Oktoberfest in der Strudelbachhalle am Freitag. Brigitte Hartmann, Mitglied des Mittelverwendungsausschusses des Vereins, erzählt, wie es zu dem Fest kam und was die Besucher erwartet.

Frau Hartmann, wie kam die Idee, ein Oktoberfest in Weissach zu veranstalten?

Die Idee wurde aus dem Trend heraus geboren. Sowohl die jüngere, als auch die ältere Generation liebt es, Trachten anzuziehen. Um das Oktoberfest mitzuerleben, kommen die Menschen teilweise von weit her, fahren extra nach München zum Oktoberfest. Wir dachten uns deshalb, dass ein Oktoberfest in der Nähe bestimmt eine gute Idee wäre.

Ist der Organisationsaufwand höher als erwartet?

Ja, der Organisationsaufwand ist auf jeden Fall höher als wir gedacht haben. So müssen wir zum Beispiel einen bestimmten Boden auslegen, Bierbänke und Tische in die Halle tragen und die Küche organisieren. Das ist ganz schön viel, wenn man noch nie so ein Fest auf die Beine gestellt hat.

Wie kamen Sie auf die Rotzlöffl als Band?

Wir waren mit der Vorstandschaft in Tiefenbronn auf dem Oktoberfest. Dort haben wir Rotzlöffl live erlebt. Sie haben uns so gut gefallen, dass wir sie gebeten haben, nach Weissach zu kommen. Die Partyband ist überregional bekannt. Sie spielt in ganz Deutschland und Österreich. Nach dem Oktoberfest bei uns fahren sie sogar nach Brasilien und spielen auf dem zweitgrößten Oktoberfest der Welt.

Wie werden an diesem Abend die Spenden gesammelt?

Zum Einen werden die Rotzlöffl einen Teil ihrer Gage spenden. Zum Anderen wird die Eventfotografin Romy Schach den ganzen Abend anwesend sein und wird die Hälfte ihrer Einnahmen spenden. Dazu kommt außerdem eine Spendenbox, die bereit stehen wird und in die jeder gerne etwas werfen darf. Wir würden uns auf jeden Fall sehr freuen!

Sie versteigern außerdem ein Meisterschaftstrikot vom VfB. Wie kam es dazu?

Das Trikot kommt aus einem Privatbesitz und wurde vom Besitzer schon einmal für die gute Sache ersteigert. Die Spende ging damals an die Deutsche Lebensbrücke, die dafür sorgt, dass Kinder, die nicht so gut situiert sind, jeden Tag ein Frühstück und ein warmes Mittagessen erhalten. Das Meisterschaftstrikot ist mit den Unterschriften aller Meisterspieler des VfB Stuttgart aus dem Jahr 2007 versehen und wird amerikanisch versteigert, das heißt in Zehn-Euro-Schritten. Das Mindestgebot wird bei 150 Euro liegen. Die eine Hälfte des Erlöses wird an die Deutsche Lebensbrücke gehen, die andere Hälfte fließt in den Vereinsweck von Helfen mit Herz.

Am Freitag, 5. Oktober, veranstaltet der Verein „Helfen mit Herz“ in der Strudelbachhalle, Flachter Straße 60, in Weissach ein Oktoberfest. Einlass ist ab 18.30 Uhr, zur Einstimmung spielt die Stadtkapelle Weil der Stadt. Fassanstich ist um 20.15 Uhr, bevor dann um 20.30 Uhr die Partyband „Rotzlöffl“ bayrischen Partyrock spielt. Als besonderes Highlight findet zwischendurch die Versteigerung des VfB-Meisterschaftstrikots statt. Karten für zehn Euro gibt es an den Vorverkaufsstellen Opel Epple Rutesheim, Optik Schenk Flacht, Modestudio Köhler Weissach und unter info@helfenmitherz-ev.de sowie an der Abendkasse. Einlass ab 18 Jahre.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie