Die Bundespolizei hat bei einer Schleierfahndung in Kehl einen 28-Jährigen festgenommen. Der Mann wir von italienischen Behörden mit einem internationalen Haftbefehl gesucht.

Kehl - Die Bundespolizei in Kehl (Ortenaukreis) hat die Flucht eines international gesuchten Verbrechers gestoppt. Der 28-Jährige sei Schleierfahndern bei Kontrollen ins Netz gegangen, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Der Mann wird den Angaben nach verdächtigt, in Spanien einen Italiener getötet zu haben.

Die italienischen Behörden hatten ihn mit einem internationalen Haftbefehl suchen lassen, nachdem er wohl während der Haft in Spanien bei einem Freigang abgehauen war. Seit Dienstag nun sitzt der Russe in Deutschland im Gefängnis und soll im Rahmen der internationalen Rechtshilfe nach Italien ausgeliefert werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Kehl Bundespolizei Italien