Ostern in Corona-Zeiten Pfarrer erzählen, wie Gemeinschaft möglich ist

Von Florian Mader 

Wir wollten deshalb von Pfarrern wissen: Wie lässt sich trotz des Versammlungsverbots in diesem Jahr die Erfahrung von Gemeinschaft machen?

Auf dem Sakramentshaus in der Stadtkirche St. Peter und Paul in Weil der Stadt ist im zentralen Bildfeld das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern zu sehen. Foto: Martin Steiner
Auf dem Sakramentshaus in der Stadtkirche St. Peter und Paul in Weil der Stadt ist im zentralen Bildfeld das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern zu sehen. Foto: Martin Steiner

Leonberg - „Tut dies zu meinem Gedächtnis“, hat Jesus seinen Anhängern aufgetragen, als er mit ihnen am Gründonnerstag zu einem Abendmahl in Gemeinschaft zusammengekommen ist. Ausgerechnet an diesem Tag dürfen sich Christen in diesem Jahr nun nicht versammeln. Wir wollten deshalb von Pfarrern wissen: Wie lässt sich trotzdem die Erfahrung von Gemeinschaft machen?




Unsere Empfehlung für Sie