Ostfildern 18-Jähriger fährt gegen Baum

Von  

Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit verliert ein Fahranfänger in Ostfildern die Bodenhaftung. Er schleudert aus einer Kurve und prallt gegen einen Baum.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück und blieb bei dem Unfall unverletzt. Foto: dpa/Roland Weihrauch
Der Fahrer hatte Glück im Unglück und blieb bei dem Unfall unverletzt. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ostfildern - Weil er deutlich zu schnell war, hat ein 18-jähriger Fahranfänger in Ostfildern (Kreis Esslingen) die Kontrolle über sein Auto verloren und ist frontal gegen einen Baum geprallt. Wie die Polizei berichtet, war der Autofahrer am Donnerstag gegen 15.10 Uhr mit seinem 5er BMW auf der Sillenbucher Straße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Heumadener Straße einbiegen. Dabei war er so schnell, dass ihm in der Kurve das Heck ausbrach und er die Kontrolle über den Wagen verlor. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und knallte frontal gegen einen Baum. Der 18-Jährige wurde nicht verletzt. Sein BMW musste jedoch abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf etwa 5000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie