Ostfildern Zwei Buben auf Kindergartenspielplatz verletzt

Von jüv 

Zwei vierjährige Jungen sind am Dienstagvormittag bei einem Unglück auf dem Spielplatz eines geschlossenen Kindergartens verletzt worden, einer von ihnen schwer. Beim Hangeln an einem Seil löste sich ein Holzpfosten, der die Kinder traf.

Einer der Buben wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Fabian Sommer
Einer der Buben wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Fabian Sommer

Ostfildern - Zwei vierjährige Buben haben sich am Dienstagvormittag im Ostfilderner Stadtteil Nellingen beim Spielen an einem Spielplatzgerät verletzt – einer von ihnen so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Wie die Polizei mitteilt, geschah das Unglück gegen 11.30 Uhr auf dem Gelände eines seit Sommer geschlossenen Kindergartens in der Eugen-Schuhmacher-Straße. Den dortigen Spielplatz hatte die Gruppe einer anderen Kindertagesstätte, der die beiden Buben angehört haben, mit ihren Erzieherinnen besucht.

Unglücksursache ist noch ungeklärt

Die beiden Vierjährigen hangelten sich an Seilen entlang, die zwischen zwei Holzpfosten gespannt waren. Plötzlich sei einer der Pfosten aus noch ungeklärter Ursache umgekippt und habe die Kinder so unglücklich getroffen, dass eines von ihnen schwer verletzt wurde. Sein Spielkamerad zog sich der Polizei zufolge leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Die Polizei in Ostfildern hat die Ermittlungen aufgenommen, um die Ursache sowie die eventuelle Verantwortlichkeit für das Unglück aufzuklären.