Pennsylvania Polizei schnappt mutmaßlichen Polizistenmörder

Von SIR/dpa 

Ein 31 Jahre alter Mann ist der Polizei im US-Bundesstaat Pennsylvania ins Netz gegangen, der im Verdacht steht einen Polizisten erschossen und einen weiteren schwer verwundet zu haben.

Die Polizei in Pennsylvania hat einen Mann gefasst, der im September einen Polizisten erschossen und einen weiteren schwer verwundet haben soll. Foto: dpa
Die Polizei in Pennsylvania hat einen Mann gefasst, der im September einen Polizisten erschossen und einen weiteren schwer verwundet haben soll. Foto: dpa

Washington - Die Polizei im US-Bundesstaat Pennsylvania hat nach wochenlanger Fahndung einen Mann gefasst, der im September einen Polizisten erschossen und einen weiteren schwer verwundet haben soll. Der 31-jährige mutmaßliche Todesschütze ging der Polizei am Donnerstagabend in einem verlassenen Flugzeughangar im Pokonos-Gebirge ins Netz, wie der Sender CBS berichtete. Er gehörte zu den zehn meistgesuchten Verbrechern auf der Fahndungsliste der US-Bundespolizei FBI. Die Staatsanwaltschaft strebt Medien zufolge die Todesstrafe für den Verdächtigen an. Dieser soll gedroht haben, weitere Polizisten zu töten.

Vermutlich hege er einen Groll gegen die Strafverfolger, hieß es von den Behörden. Eine Untersuchung seines Computers und der Festplatte habe ergeben, dass er den Angriff seit Jahren geplant habe.

Man sei in Sorge gewesen, dass er wieder zuschlagen und möglicherweise auch Zivilisten ins Visier nehmen könnte, teilte die Polizei mit. Laut Medien kostete die aufwendige Jagd auf den Gesuchten Millionen. Der Mann soll sich selbst in Überlebenstechniken ausgebildet haben. Um ihn aufzuspüren, setzte die Polizei unter anderem Wärmebildkameras ein.




Unsere Empfehlung für Sie