Planungssicherheit für den TVB Stuttgart Hauptsponsoren verlängern Engagement bis 2031

Von  

In Zeiten von Corona sind Unternehmen vorsichtig im Sport-Sponsoring. Doch zwei Partner von Handball-Bundesligist TVB Stuttgart werden den Club gleich weitere zehn Jahre lang finanziell unterstützen.

Der TVB Stuttgart ist eine gute Adresse: Dominik Weiß (Mi.) setzt sich gegen die Essener  Eloy Maldonado (li.) und Malte Seidel durch. Foto: Baumann/Alexander Keppler
Der TVB Stuttgart ist eine gute Adresse: Dominik Weiß (Mi.) setzt sich gegen die Essener Eloy Maldonado (li.) und Malte Seidel durch. Foto: Baumann/Alexander Keppler

Stuttgart - Verlässliche Partnerschaften sind wichtig. Ganz besonders in Krisenzeiten zeigt sich, wie belastbar eine Verbindung ist – aus diesem Blickwinkel ist die Verbindung zwischen dem Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart und den zwei wichtigsten Sponsoren eine ganz besonders stabile. Hauptsponsor Kärcher und Co-Sponsor Wohninvest haben am Freitag ihre Verträge um zehn Jahre bis 30. Juni 2031 verlängert. Eine derart lange Vertragsdauer setzt in Zeiten der Corona-Pandemie ein deutliches Zeichen.

Das Winnender Reinigungstechnik-Unternehmen Kärcher ist seit 2007 Premiumsponsor und seit 2012 Hauptsponsor der Stuttgarter Handballer, die aus dem TV Bittenfeld hervorgingen und bis in die höchste deutsche Spielklasse aufstiegen. „Seit 2007 konnten wir gemeinsam so großartige Erfolge wie die Aufstiege in die eingleisige zweite Bundesliga und in die stärkste Liga der Welt feiern“, sagt Hartmut Jenner, der Vorstandsvorsitzende von Kärcher SE, und fügt hinzu: „Wir sind mit der Entwicklung des Vereins sehr zufrieden. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten möchten wir damit ein starkes Zeichen setzen und dem Verein weiterhin als verlässlicher Partner zur Seite stehen.“

Die Wohninvest Holding GmbH ist seit 2016 Co-Sponsor (zweithöchste Sponsoringebene) beim Handball-Erstligisten. Das Immobilienunternehmen mit Sitz in Fellbach wird auch in Zukunft mit seinem Logo die Trikots und Hosen der TVB-Spielkleidung zieren. „Wir freuen uns sehr, dass sich der TVB Stuttgart seinen Platz unter den Top-Handballmannschaften Deutschlands gesichert hat“, sagt Geschäftsführer Harald Panzer, „Wohninvest fühlt sich als regional verwurzeltes Unternehmen dem TVB Stuttgart, der seinen Ursprung ja auch im Remstal hat, ganz besonders verbunden. Konkrete Zahlen wurden – wie üblich bei solchen Veranstaltungen – nicht genant. Schätzungsweise unterstützt Kärcher den Club jährlich mit einer dreiviertel Million Euro, die Partnerschaft mit Wohninvest dürfte zwischen 550 000 und 600 000 Euro pro Saison liegen. Der Jahresetat des Clubs liegt bei etwa vier Millionen Euro.

Jürgen Schweikardt, freute sich über so viel Vertrauenvorschuss und Planungssicherheit. „Wir sind sehr glücklich über die strategische Vertragsverlängerung, vor allem in diesen so schwierigen Zeiten für die Sportbranche“, sagt der Geschäftsführer des Vereins, „wir blicken nun optimistisch in die Zukunft. Als Erstes gilt es nun die Corona-Krise zu bewältigen, um im Anschluss die stetige Entwicklung des TVB fortzuführen.“ Schweikardt hofft, dass diese strategische Partnerschaft eine Signalwirkung hat und wünscht sich, dass sich „auch unsere über 200 weiteren Partner ermutigt fühlen, den gemeinsamen Weg mit dem TVB langfristig weiterzugehen“.

Unsere Empfehlung für Sie