Polizei ermittelt in Jena Unbekannter erschießt neun Schafe und Ziegen auf Weide

Bei Jena erschoss ein Unbekannter Schafe und Ziegen. (Symbolbild) Foto: dpa/Gregor Fischer
Bei Jena erschoss ein Unbekannter Schafe und Ziegen. (Symbolbild) Foto: dpa/Gregor Fischer

In der Nähe von Jena war offenbar ein Tierhasser unterwegs. Zu Beginn der Woche wurden neun tote Schafe und Ziegen auf einer Weide entdeckt. Nun ist klar, dass auf die Tiere geschossen wurde.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Jena - Die zu Wochenbeginn auf einer Weide in der Nähe von Jena verendeten Schafe und Ziegen sind offensichtlich durch Schüsse aus einer Luftdruckwaffe getötet worden. „Die Tiere wiesen mehrere Einschüsse auf“, sagte Polizeisprecherin Steffi Kopp am Donnerstag mit Blick auf eine Untersuchung der Kadaver im Landesamt für Verbraucherschutz. Diese wurde am Donnerstag fortgesetzt.

Neun Schafe und Ziegen waren am Dienstagmorgen tot auf der Weide in Cospeda entdeckt worden. Seither ermittelt die Kriminalpolizei wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Dazu werden weitere Zeugen gesucht, die Verdächtiges in der Nacht zum Dienstag beobachtet haben. Inzwischen seien mehrere Hinweise eingegangen, die in die Ermittlungen einflössen, hieß es.

Erst im Juli hatte die Kriminalpolizei Jena zu mehreren Angriffen auf Weidetiere ermittelt. So waren zwei Pferde auf einer Koppel zwischen Rödigen und Lehesten durch Stiche verletzt worden. In einem anderen Fall im Saale-Holzland-Kreis wurde ein Wallach durch scharfe Schnitte am Hinterleib verletzt. In Münchenroda attackierte ein Tierhasser mehrere Jungbullen auf einer Weide - ein Tier verendete, zwei weitere wurden so schwer verletzt, dass sie eingeschläfert werden mussten.




Unsere Empfehlung für Sie