Eine Zeugin beobachtet auf dem Alten Friedhof in Höfingen zwei Mädchen, die auf den Gräbern Unsinn treiben.

Leonberg - Zwei Mädchen haben am Samstag auf dem Alten Friedhof in der Ditzinger Straße in Höfingen Unsinn getrieben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte eine Zeugin die beiden 11 und 14 Jahre alten Mädchen dabei beobachtet, wie sie offenbar über Gräber tanzten, sodass Holzkreuze umfielen und Kranzständer umgestoßen wurden. Sie rief die Polizei, die Beamten trafen die Mädchen auf dem Friedhof an. Beide entschuldigten sich für ihr Verhalten und räumten auf.

Ob Grabschmuck beschädigt wurde, konnte bislang nicht geklärt werden. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Telefon 0 71 52 / 60 50, zu melden.