Stuttgart Herrenloser Koffer verursacht Polizeieinsatz

Die Polizei muss den Inhalt eines Koffers untersuchen. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand (Symbolbild)
Die Polizei muss den Inhalt eines Koffers untersuchen. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand (Symbolbild)

Ein Kinderkoffer löst am frühen Freitagmorgen einen Polizeieinsatz an der Esslinger Straße in Stuttgart-Mitte aus. Die Polizei rückt an und muss klären, ob von dem Gepäckstück eine Gefahr ausgeht.

Lokales: Christine Bilger (ceb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ein Kinderkoffer, an einem Verkehrszeichen festgemacht, und weit und breit weder Kind noch sonst jemand, dem dieser gehören könnte: Das hat am frühen Freitagmorgen Passanten an der Ecke Esslinger Straße/Brennerstraße irritiert. Sie verständigten die Polizei, die den Bereich absperrte und abklären ließ, ob in dem Koffer etwas Gefährliches war.

Die Polizei warnt die Anwohner: Fenster schließen

Der Alarm ging kurz vor 6.30 Uhr bei der Polizei ein. Die Beamten sperrten nicht nur den Bereich, in dem der kleine Koffer stand: Auch die Bushaltestelle Charlottenplatz wurde sicherheitshalber während der Klärung nicht mehr angefahren. Gegen 6.45 Uhr habe man die Anwohner der umliegenden Häuser aufgefordert, von den Fenstern an der Straße fernzubleiben und diese geschlossen zu lassen.

Sprengstoffexperten nahmen den Koffer in Augenschein und konnten bald Entwarnung geben. „Müll und alte Sachen“, seien in dem Koffer gewesen. Wer ihn dort platziert habe, das wisse man nicht, sagte ein Sprecher der Polizei. Gegen 7.45 Uhr sei „der Spuk vorbei“ gewesen und die Polizei rückte ab.




Unsere Empfehlung für Sie