Pressestimmen zum 4:0-Erfolg des FC Bayern München „Die Bayern fegten Atletico vom Platz“

Von  

Der FC Bayern hat gleicht zum Auftakt der Champions League mit einem 4:0 über Atletico Madrid gezeigt, dass der Titel 2021 nur über ihn führt. Das sehen auch die internationalen Berichterstatter so.

Kingsley Coman (li.) vom FC Bayern tanzt in der Allianz-Arena Stefan Savic von Atletico Madrid aus – der Franzose feierte eine Gala, wie manche Chronisten berichten. Foto: dpa/Matthias Schrader
Kingsley Coman (li.) vom FC Bayern tanzt in der Allianz-Arena Stefan Savic von Atletico Madrid aus – der Franzose feierte eine Gala, wie manche Chronisten berichten. Foto: dpa/Matthias Schrader

Stuttgart - Der Titelverteidiger ist fulminant in die neue Champions-League-Saison gestartet. Der FC Bayern München besiegte Atletico Madrid locker, leicht und lässig mit 4:0 und positionierte sich damit gleich mal dominant in der Hierarchie der besten Fußball-Clubs Europas. Das sahen auch sämtliche Beobachter so. Ein kleiner Überblick.

DEUTSCHLAND

Die „Süddeutsche Zeitung“ lobt in aller nüchterner Sachlichkeit und schlägt in der Überschrift eine Brücke zur Rückreise der Spanier: „Bayern fertig Atlético ab. Die Münchner besiegen eine der defensiv besten Mannschaften der Welt deutlich mit 4:0.“

Der „Spiegel“ sieht in den Münchnern Reisende, die der nächsten Finalteilnahme entgegen streben: „4:0 - Bayern München deklassiert Atlético Madrid. Atlético Madrid gilt als Abwehrbollwerk - doch der FC Bayern ließ sich nicht aufhalten: Der Titelverteidiger hat zum Auftakt der neuen Königsklassen-Saison gesiegt. Matchwinner war Kingsley Coman.“

„Sport1.de“ ist begeistert von Kingsley Coman: „Coman-Gala! Bayern demütigt Atlético. Der FC Bayern macht in der Champions League da weiter, wo er aufgehört hat: Der Titelverteidiger siegt dank Kingsley Coman deutlich gegen Atlético Madrid.“

Auch „Bild“ sieht den deutschen Rekordmeister bereits auf dem Weg zur Titelverteidigung: „FC Bayern immer noch in Triple Form. Superstart für den Triple-Sieger in die Champions League. Die Bayern bauen ihren unfassbaren Rekord aus: Sie feiern ihren zwölften Sieg in Folge in der Königsklasse.“

Dagegen vergleicht „focus.de“ die Bayern mit akkurat arbeitenden Mechanikern, die einen Kühlschrank zerlegen: „Traumhafter Königsklassen-Auftakt: Überragende Bayern nehmen Atlético auseinander. Beeindruckender Auftakt für den FC Bayern in der Champions League. Die Mannschaft von Hansi Flick nimmt Atlético Madrid auseinander und siegt verdient mit 4:0.“

SPANIEN

Das Blatt „Marca“ (übrigens das Hausblatt von Real Madrid) ist der Meinung, Atletico konnte eigentlich gar nicht viel besser sein: „Der Champion punktet ohne größere Probleme, Atlético zeigt ein akzeptables Match.“

Die Zeitung „AS“ erhebt die Bayern dann auch gleich zum diesjährigen Topfavoriten: „Der Champion fegt über Atleti hinweg. Coman, Müller, Tolisso, Lewandowski haben gezeigt, warum sie die Favoriten sind, um den Champions-League-Titel zu verteidigen. Atlético war den Bayern ausgeliefert.“

FRANKREICH

Fast könnte man meinen, die „Équipe“ steht den Münchnern nah, so wie sie gefeiert werden: „Die Bayern fegen Atlético vom Platz. Dank eines feurigen Kingsley Coman, der einen Doppelpack (28., 72.) und einen Assist für Leon Goretzka ablieferte, sowie Corentin Tolisso, der mit einem großartigen Schuss (66.) traf, besiegte Bayern München Atlético Madrid in der Champions League.“

GROSSBRITANNIEN

Die Briten des „Daily Mirror“ kommen ohne ihren typischen Humor aus und bleiben sachlich: „Corentin Tolisso setzte das Ausrufezeichen beim 4:0-Sieg der Bayern gegen Atlético. Die deutschen Giganten sind zuhause gegen Diego Simeones Team perfekt in ihre Champions-League-Verteidigung perfekt gestartet.“




Unsere Empfehlung für Sie