Prinz Oscar von Schweden Kurzer Schreckmoment bei der königlichen Taufe

Von red/dpa 

Eine kurze Unmutsbekundung in den Armen der Erzbischöfin, dann war der Schreck überstanden: Prinz Oscar Carl Olof von Schweden bewies bei seiner Taufe größtenteils königliche Gelassenheit.

Die vierjährige Estelle (zweite von rechts) scheint mit ihrem Bruder mitzuleiden: Bei seiner Taufe hat sich Prinz Oscar von Schweden dann doch ein paar Tränchen nicht verdrücken können. Foto: AFP 14 Bilder
Die vierjährige Estelle (zweite von rechts) scheint mit ihrem Bruder mitzuleiden: Bei seiner Taufe hat sich Prinz Oscar von Schweden dann doch ein paar Tränchen nicht verdrücken können. Foto: AFP

Stockholm - Prinz Oscar, Sohn von Schwedens Kronprinzessin Victoria (38) und ihrem Mann Prinz Daniel (42), ist am Freitag in Stockholm getauft worden. Der knapp drei Monate alte Junge ist das zweite Kind des Paars. Seine große Schwester Estelle (4) war bei der Taufe am Freitag in der Schlosskirche genauso dabei wie seine Cousine Leonore (2) und sein knapp einjähriger Cousin Nicolas, die die Taufgesellschaft unterhielten. Oscar verschlief dagegen einen großen Teil der Feier.

Patin Mette-Marit von Norwegen

Als Paten hatte das Kronprinzenpaar unter anderem Victorias Schwester Madeleine (38), den dänischen Kronprinzen Frederik (48) und die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit (42) ausgesucht, die mit ihren Partnern zur Feier kamen. In der schwedischen Thronfolge steht Prinz Oscar Carl Olof an dritter Stelle. Verzichtet Estelle nach ihrer Mutter auf den Thron, könnte er König werden.

Getauft wurde er am Freitag von der Erzbischöfin der schwedischen Kirche Antje Jackelén (60), einer gebürtigen Deutschen. Dabei hatte er dasselbe Kleidchen an, das unter anderem schon sein Großvater König Carl XVI. Gustaf, seine Mutter und seine Schwester bei ihren Taufen getragen hatten. Nach der Feier lud das Kronprinzenpaar zu einem Empfang und einem Mittagessen im Familienkreis.




Unsere Empfehlung für Sie