„Promis unter Palmen“ Ex-VfB-Profi Kevin Großkreutz bei Sat.1-Show im Gespräch

Kevin Großkreutz kickte zuletzt für den Drittligisten KFC Uerdingen. Foto: dpa/Marius Becker
Kevin Großkreutz kickte zuletzt für den Drittligisten KFC Uerdingen. Foto: dpa/Marius Becker

Seit Anfang Oktober ist Kevin Großkreutz vereinslos. Doch schon bald könnten die Zuschauer den Ex-Profi des VfB Stuttgart wieder im TV sehen – jedoch nicht auf dem Fußballplatz.

Stuttgart - Erst kürzlich einigten sich Fußballer Kevin Großkreutz und sein Verein KFC Uerdingen auf eine Vertragsauflösung zum 1. Oktober 2020. Nach einem darauffolgenden Rechtsstreit erhält der 32-Jährige mit dem Drittligisten jetzt eine Abfindung von 442.500 Euro, wie die Rheinische Post berichtet.

Doch die Schlagzeilen um den Weltmeister von 2014 ebben nicht ab. Bereits Anfang des kommenden Jahres könnte er ins Fernsehen zurückkehren – allerdings in einer anderen Rolle. Medienberichten zufolge soll Großkreutz in Verhandlungen mit dem TV-Sender Sat.1 stehen. Es geht dabei um eine Teilnahme an der Reality-TV-Show „Promis unter Palmen“.

Großkreutz ist aktuell vereinslos

Den Fußballer habe bisher hauptsächlich eine mögliche Terminkollision aufgrund des Rechtsstreits mit dem KFC Uerdingen von einer Unterschrift abgehalten. Da dieser nun allerdings früher als geplant geklärt wurde, stünde einer Teilnahme bei „Promis unter Palmen“ zumindest terminlich nichts im Wege. Zusätzlich ist Großkreutz aktuell vereinslos. Er wolle vor der Unterschrift allerdings genau wissen, was auf ihn zukommt.

Der 32-Jährige wäre nicht der erste ehemalige Profi des VfB Stuttgart, der in einer Reality-TV-Show zu sehen ist. In der Vergangenheit nahmen unter anderem Eike Immel und Thorsten Legat bei der RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ teil.




Unsere Empfehlung für Sie