Protest gegen Zölibat Geliebte von Priestern schreiben dem Papst

Papst Franziskus hat einen pikanten Brief erhalten. Foto: dpa
Papst Franziskus hat einen pikanten Brief erhalten. Foto: dpa

Liebesgrüße an den Vatikan: 26 Frauen, die eine heimliche Beziehung zu Priestern führen oder führten, schreiben an Papst Franziskus. Sie bitten um eine Audienz und fordern ein Ende des Zölibats.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Liebesgrüße an den Vatikan: 26 Frauen, die eine heimliche Beziehung zu Priestern führen oder führten, schreiben an Papst Franziskus. Sie bitten um eine Audienz und fordern ein Ende des Zölibats.

Rom - Ein pikanter Brief hat jetzt den Vatikan erreicht: Eine Gruppe von heimlichen Geliebten katholischer Geistlicher fordert Papst Franziskus laut einem Medienbericht darin zur Aufgabe des Zölibats für Priester auf.

Die 26 Frauen erbaten in ihrem Schreiben zudem eine Audienz, wie die italienische Tageszeitung "La Stampa" berichtet. Sie alle hätten eine Liebesaffäre mit einem Geistlichen gehabt oder erlebten sie gerade. Die Frauen betonten das Leiden, das eine solche geheime Affäre mit sich bringe und schreiben weiter: Etwas könne sich ändern, für das Wohl der ganzen Kirche.




Unsere Empfehlung für Sie