Pumptrack in Stuttgart-Zuffenhausen Auf Rollen und Rädern: Beim SV Rot geht es rund

Von Bernd Zeyer 

Auf dem Rasenplatz des SV Rot an der Fürfelder Straße 15 steht seit einigen Tagen ein Pumptrack. Er ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Ergänzend gibt es dort auch ein regelmäßiges Sportangebot der Stadt. Alle Angebote sind kostenlos.

Bei der Eröffnung der Strecke hatten die Kinder eine Menge Spaß. Foto: Stadt Stuttgart
Bei der Eröffnung der Strecke hatten die Kinder eine Menge Spaß. Foto: Stadt Stuttgart

Rot - Auf dem Sportgelände des SV Rot geht es seit einigen Tagen so richtig rund: Am Wochenende ist dort ein temporärer Pumptrack eröffnet worden. Er soll bis zum Herbst aufgebaut bleiben. Die Anlage ist nicht nur für BMX-Räder geeignet, auch mit anderen Fahrrädern, Skateboards, Inline-Skates oder Rollern können Runden auf der Strecke gedreht werden. Der Pumptrack ist täglich (auch samstags und sonntags) von 10 bis 20 Uhr öffentlich zugänglich, zudem gibt es dort regelmäßige Angebote des städtischen Programms „Stuttgart bewegt sich“.

Das Angebot soll der Bewegungsförderung dienen

„Der Pumptrack und die Sportangebote sind eine wunderbare Möglichkeit, neue Bewegungsformen kennenzulernen. Ich lade alle Kinder und Jugendlichen ganz herzlich ein, bei uns auf dem Vereinsgelände vorbeizuschauen“, sagt Norbert Wittek, der zweite Vorsitzende des SV Rot. Der Verein ist Kooperationspartner der Stadt beim Projekt „KOMBINE“ (Kommunale Bewegungsförderung zur Implementierung der Nationalen Empfehlungen). Dass der Stadtteil und damit der SV Rot mit ins Boot geholt wurde, hat laut Franziska Borst vom Amt für Sport und Bewegung verschiedene Gründe: So gebe es in Rot viele Kinder, die übergewichtig oder motorisch auffällig seien. Zudem würden auch soziale Gegebenheiten eine Rolle spielen. Und räumlich biete die Anlage auf dem Rasenplatz an der Fürfelder Straße 15 den Vorteil, zentral zu liegen und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar zu sein.

Stuttgart ist eine von sechs deutschen Modellkommunen für das Projekt KOMBINE. „In diesem Projekt erproben wir innovative Konzepte zur Bewegungsförderung, insbesondere für sozial benachteiligte Menschen. Damit wollen wir die nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung umsetzen – und zwar für alle“, erläutert Ordnungsbürgermeister Martin Schairer. Im Rahmen des Projekts sind im Laufe des Sommers weitere Aktionen in Rot geplant, bei denen der SV Rot ebenfalls als Kooperationspartner fungiert.

In Stuttgart gibt es 14 Pumptracks

Neben der Strecke an der Fürfelder Straße gib es in Stuttgart noch 13 weitere Pumptracks, unter anderem in Weilimdorf, Stammheim, Botnang, Mühlhausen, Bad Cannstatt, S-West und S-Mitte. Dort gelten während der Corona-Pandemie die selben Regeln wie auf den Spielplätzen.

Auf dem Pumptrack finden auch Bewegungsangebote des Programms „Stuttgart bewegt sich“ und vom „Gemeinschaftserlebnis Sport“ (GES) statt. Sie sind alle kostenlos. Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Angeboten werden ein Fahrtraining für Anfänger und Fortgeschrittene, ein Kurs unter dem Motto: „Airtrack: Hüpfen, Springen, Fliegen“ sowie ein Fußballkurs für junge Nachwuchskicker. Genaue Informationen zu den Angeboten und den Hygienevorschriften finden sich im Internet unter www.stuttgart-bewegt-sich.de. Dort kann man sich auch anmelden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie