Radroute durch Vaihingen an der Enz Stadt sperrt Enztalradweg wegen Baumsturzgefahr

Von lis 

Manche Bäume sind bereits umgefallen, andere drohen auf den Radweg zu stürzen. Radler müssen Umwege in Kauf nehmen. Die Ursache der Gefahrenstelle ist offenbar die Trockenheit.

Das Enzufer in Vaihingen ist derzeit gefährlich. Die Stadt hat eingegriffen. Foto: Tourismus BW/Stuttgart Marketing
Das Enzufer in Vaihingen ist derzeit gefährlich. Die Stadt hat eingegriffen. Foto: Tourismus BW/Stuttgart Marketing

Vaihingen an der Enz - Schlechte Nachricht für Radfahrer: Ein Abschnitt des Enztalradwegs ist ab sofort gesperrt. Betroffen ist die Strecke in Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) zwischen dem Teilort Enzweihingen und der Vaihinger Kernstadt (Walter-de-Pay-Straße). Wie die Vaihinger Stadtverwaltung mitteilt, herrscht auf dem Radweg Lebensgefahr: Einige Bäume seien bereits auf den Radweg gestürzt, weitere drohten ebenfalls umzufallen.

Ausschlaggebend für die Stürze sind offenbar vor allem Trockenschäden. Forstmitarbeiter werden die betroffenen Bäume nun fällen. Bis zur Kalenderwoche 37, also bis zum 7. September, sollen die Sicherungsmaßnahmen der Stadt zufolge spätestens abgeschlossen und der Radweg wieder befahrbar sein. Bis dahin werden Radfahrer über die Vaihinger Innenstadt umgeleitet. Die Stadt will an den Schlüsselstellen des Radwegs Hinweisschilder anbringen, um über die Absperrungen und die Umleitungen zu informieren.




Unsere Empfehlung für Sie