Raub am Bahnhof Böblingen Das Handy beim Telefonieren entrissen

Dreister Handy-Raub auf dem Böblinger Bahnhof. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise Foto: Eibner-Pressefoto/Deutzmann / Eibner-Pressefoto
Dreister Handy-Raub auf dem Böblinger Bahnhof. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise Foto: Eibner-Pressefoto/Deutzmann / Eibner-Pressefoto

Dreister Raub am Böblinger Bahnhof: Zwei Unbekannte entreißen einem 22-Jährigen sein Handy, während er damit telefoniert. Weit kommen die Täter aber nicht mit ihrer Beute.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt nach einem Vorfall am Freitag gegen 15.30 Uhr am Bahnhof in Böblingen wegen des Verdachts des Raubes.

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach soll sich ein 22-Jähriger telefonierend auf Gleis 4 des Bahnhofs aufgehalten haben, als ein 30-jähriger Tatverdächtiger ihm von hinten das Telefon entrissen und einem 33-Jährigen übergeben haben soll. Der sei dann mit dem Telefon zu Fuß geflüchtet.

Als der Beraubte ihn verfolgen wollte, soll der 30-Jährige ihn laut Polizeibericht festgehalten haben. Zudem hätten ihm zwei weitere bislang unbekannte Tatverdächtige den Weg verstellt. Als der 22-Jährige sich dann losreißen konnte, sei der 33-Jährige in eine Bahn eingestiegen und weggefahren. Der 30-Jährige habe das Raubopfer noch gegen die Scheibe einer Bäckerei gestoßen. Wie die Polizei berichtet, zog der junge Mann sich dabei leichte Verletzungen zu.

Raubopfer identifiziert die beiden Tatverdächtigen

Im Rahmen ihrer Ermittlungen gelang es der Polizei zunächst, vier Tatverdächtige vorläufig festzunehmen. Zwei Personen aus dieser Gruppe identifizierte der 22-Jährige als die beiden Tatverdächtigen. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern nach Polizeiangaben noch an.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bittet Zeugen des Vorfalls sich unter Telefon 0800 1100225 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie