Raub in Stuttgart-Mitte 63-Jähriger bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

Von Melissa Schaich 

Drei unbekannte Männer haben einen 63-Jährigen auf dem Leonhardsplatz bewusstlos geschlagen und nahmen seine Geldbörse und sein Handy mit. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Polizei sucht nach drei Männern, die einen Mann bewusstlos geschlagen haben. Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei sucht nach drei Männern, die einen Mann bewusstlos geschlagen haben. Foto: dpa/Patrick Seeger

Stuttgart-Mitte - Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag, 27. Juni, einen 63 Jahre alten Mann am Leonhardsplatz in Stuttgart-Mitte beraubt. Der Mann wurde dort offenbar gegen 5.10 Uhr von drei bislang nicht bekannten Frauen in ein Gespräch verwickelt, als sich ihm drei Männer näherten. Einer schlug dem 63-Jährigen laut Polizeibericht umgehend mit der Faust ins Gesicht, woraufhin dieser kurzzeitig bewusstlos zu Boden ging.

Als er wieder zu sich kam, bemerkte er, wie einer der Angreifer sein Handy aus der Hemdtasche nahm. Obwohl er sich wehrte, nahm der Unbekannte das Telefon an sich und die Tatverdächtigen flüchteten. Später fiel dem Mann auf, dass auch seine Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld und diversen Dokumenten fehlten. Der 63-Jährige beschreibt den mutmaßlichen Haupttäter als etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß, schlank, mit braunen Haaren und südosteuropäisch aussehend. Er trug eine braune Jacke. Die beiden anderen Unbekannten sollen kleiner als 1,80 Meter gewesen sein und eine etwas dunklere Hautfarbe als ihr mutmaßlicher Mittäter gehabt haben.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie