Raubüberfall in Ludwigsburg Mit einem Messer Smartphone und Schmuck erpresst

Von bin 

In der Nähe des Bahnhofes in Ludwigsburg ist ein 16-Jähriger am Donnerstagabend überfallen worden. Zwei unbekannte Männer haben ihn mit einem Messer bedroht – die Polizei sucht Zeugen.

Zwei junge Männer haben einen Jugendlichen überfallen und ausgeraubt. Foto: Phillip Weingand
Zwei junge Männer haben einen Jugendlichen überfallen und ausgeraubt. Foto: Phillip Weingand

Ludwigsburg - Zwei unbekannte Männer haben am Donnerstagabend in der Karlstraße in Ludwigsburg vermutlich einem Jugendlichen aufgelauert und mit einem Messer bedroht. So haben sie sein Smartphone und Schmuck erpresst. Der Wert der Beute beläuft sich auf einen vierstelligen Betrag. Laut dem 16-Jährigen war er gegen 20.30 Uhr zu Fuß in der Karlstraße in Richtung Bahnhof unterwegs. Auf Höhe einer dortigen Schule soll einer der Männer ihn laut Polizei aufgefordert haben, stehen zu bleiben und seine Wertsachen auszuhändigen. Im Hintergrund stand dessen Begleiter. Da der Jugendliche sich zunächst weigerte, habe der Täter ein Messer gezogen, das Opfer kam daraufhin der Aufforderung nach.

Die beiden Täter sollen Mitte 20 sein

Anschließend flüchteten die beiden Täter in Richtung Bahnhof. Sie wurden als zwei Männer im Alter von etwa 25 Jahren mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Der Haupttäter soll ungefähr 1,70 Meter groß und schlank sein. Er hat einen Oberlippen- und Kinnbart und trug eine schwarze Basecap sowie eine blaue Jacke und schwarze Schuhe.

Sein Begleiter ist etwa 1,80 Meter groß, hat eine stabile Figur und einen schwarzen Vollbart. Er war bekleidet mit einer beigen Kapuzenjacke. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bittet Zeugen, die Hinweise zu den Verdächtigen geben können oder Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 07141 / 189 zu melden.