Newsblog zum Brand im SSB-Depot in Stuttgart Ermittlungen der Kriminalpolizei verzögern sich

Die Ermittlungen verzögern sich, weil der Unterstand der Busse noch immer einsturzgefährdet ist  . Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart 39 Bilder
Die Ermittlungen verzögern sich, weil der Unterstand der Busse noch immer einsturzgefährdet ist . Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

In Stuttgart sind am Donnerstagabend 25 Busse auf dem Depot der SSB Raub der Flammen geworden. Das Feuer löste einen Großeinsatz aus. Wir begleiten das Geschehen mit einem Newsblog.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - In Stuttgart-Ost ist am Donnerstagabend ein Feuer im Depot der SSB an der Ulmer Straße ausgebrochen, wie die Polizei mitteilt. Eine große Rauchsäule war über dem Gebiet, in der Nähe des Stuttgarter Gaskessels, zu sehen.

Der Pressesprecher der Feuerwehr Stuttgart erklärte, dass mindestens 20 Busse auf dem Gelände brennen. Wie viele genau, dies ist bislang aber noch unklar. Die Feuerwehr ist mit 150 Einsatzkräften und über 30 Fahrzeugen im Einsatz. Bei dem Brand sind nach Informationen der Polizei sechs Personen leicht verletzt worden – zwei davon mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ist vor Ort.

Wir berichten in einem Liveblog über die aktuelle Lage.




Unsere Empfehlung für Sie