Reaktionen zum Tod von Jens Büchner „Um alles gekämpft, den entscheidenden Kampf verloren“

Von red 

Mit nur 49 Jahren ist TV-Star Jens Büchner gestorben. Er wurde in der Vox-Sendung „Goodbye Deutschland – die Auswanderer“ bekannt. Sein Management und viele Fans äußern sich in den sozialen Medien bestürzt. Auch die Todesursache scheint nun bekannt zu sein.

Ein Foto aus glücklichen Tagen: Jens Büchner mit seiner Frau Daniela im Jahr 2017. Foto: dpa
Ein Foto aus glücklichen Tagen: Jens Büchner mit seiner Frau Daniela im Jahr 2017. Foto: dpa

Stuttgart - Der in der Vox-Serie „Goodbye Deutschland – die Auswanderer“ bekannt gewordene Jens Büchner ist mit 49 Jahren gestorben. Sein Management verkündete die Nachricht via Facebook und schrieb darin, dass er nach „kurzem, aber schwerem Kampf am Samstagabend friedlich eingeschlafen ist.“ Zur Todesursache zitiert die Bild-Zeitung den Manager Jens Büchners, Carsten Hüther, dass er wohl an Lungenkrebs litt.

Büchner wurde in der Vox-Sendung in vielen weiteren Trash-Sendungen im privaten Fernsehen wie der RTL-Sendung „Sommerhaus der Stars“ als Mensch bekannt, der viel erreichen wollte, aber immer wieder an der Realität gescheitert ist. Eine noch größere Bekanntheit erlangte Büchner, als er vergangenes Jahr in der RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ teilnahm.

Sehen Sie im Video: So trauern die Fans um Jens Büchner:

Auf das Posting der Agentur Büchners hin reagierten Hunderte Fans bestürzt.

Auch auf Twitter zeigten sich viele Nutzer voller Anteilnahme:

Viele bedauern auch, dass sie sich vor Bekanntwerden des Todes von „Malle-Jens“ – wie ihn viele auch nannten – über ihn lustig gemacht haben.