Streetart an den S-Bahn-Haltstellen bewundern, neue Gastros auschecken, im Mineralwasser abtauchen oder eine Stadtrundfahrt unternehmen: Wenn es im Kessel regnet, müsst ihr kein Trübsal blasen. Wir haben acht Vorschläge gegen den Schlechtwetterblues.

Nach so viel Sonnenschein wird es in Stuttgart wieder richtig kalt und ungemütlich. Doch das ist noch lange kein Grund Trübsal zu blasen. Denn der Kessel hält trotz Wettermix jede Menge Aktivitäten parat, die euch sogar trockenen Fußes durch die Stadt bringen.

1. Stadtrundfahrten mit der SSB

Und das geht ganz einfach mit den tollen Busverbindungen der Stadt. Hüpft im Stuttgarter Westen einfach in den 42er oder 44er und gönnt euch eine kleine Stadtrundfahrt der etwas anderen Art. Vorbei am Feuersee, dem Chinesischen Garten oder der Stadtbibliothek, macht's euch gemütlich und genießt den Blick aus den vom Regen beschlagenen Fenstern. Das Beste: Ihr kommt nicht nur überall hin und bleibt dabei trocken, sondern schont auch noch euren Geldbeutel.

2. Kunst und Kultur genießen

Ob farbprächtige Skulpturen, Installationen, Augmented Realtity oder große Sonderausstellungen: Der Stuttgarter Frühling glänzt mit Kunst-Highlights! Welche Ausstellungen wir euch empfehlen, seht ihr hier >>>

Die Stuttgarter Fotografin Venera Redzepi realisierte in Zusammenarbeit mit der Regenbogen Bildung Stuttgart eine besondere Fotoserie. Entstanden sind 18 Porträts von jungen queeren Menschen, die ab dem 30. März im Stuttgarter Rathaus zu sehen sind. Mehr über ihr Projekt könnt ihr hier nachlesen >>>

3. Sich satt und glücklich essen

Ob coole Weinbars, die besten Burger-Läden oder Kuchen als ultimative Seelentröster: Das schlechte Wetter wird um einiges erträglicher, wenn man gut gesättigt in die nächste Regenpfütze springt.

4. Hoch hinaus mit Bus und Bahn

Dass Stuttgart Ausblick kann, haben wir euch bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Siehe hier >>>

Die Aussicht zu genießen, geht aber auch ganz gut im Bus oder in der Bahn sitzend. Mit der Zacke etwa, vor der Haltestelle Haigst einfach mal in Fahrtrichtung nach rechts aus dem Fenster schauen: Hallo Kessel, hallo Türmle! Und wenn ihr zum Beispiel mit dem Bus 44 schon Richtung Killesberg unterwegs seid, dann checkt doch dort das Café Lamber oder die vegetarischen Gerichte mit Ausblick im Restaurant Bellevue.

Ansonsten können wir euch nur empfehlen, mal alle S-Bahn-Stationen mit cooler Streetart von Jeroo anzusteuern. Ein Mural des Stuttgarters ziert ab Februar eine Sonderbriefmarke der Deutschen Post >>>

WEITERLESEN NACH DIESEM VERLAGSANGEBOT

Stadtkind

Bleibe up-to-date mit dem Stadtkind-Newsletter.

Weiter Mehr erfahren

5. Auf ins Umland!

Ein Tipp, damit ihr mal ein bisschen raus aus dem Kessel kommt: Mit der S5 Richtung Bietigheim fahren und dann bei der Haltestelle Asperg aussteigen – eine Unterführung, die einem Museum gleicht! Oder ihr sucht die über 100 Plakate des Stuttgarter Fotografen Patrick Junker, die überall im Kessel aufgehängt sind. Die Plakate zeigen Porträts von Long Covid-Patient:innen. Mehr über das Projekt >>>

Apropos Umland: Spezialitäten-Kaffee gibt’s in Stuttgart fast an jeder Ecke. Aber wie sieht’s eigentlich außerhalb des Kessels aus? Wir zeigen euch ein paar Coffee-Spots, für die wir gern eine mehr oder weniger lange S-Bahn-Fahrt auf uns nehmen >>>

6. Ins Warme abtauchen

Wenn es wirklich so ungemütlich kalt ist, dass ihr euch nicht zu einem Spaziergang durch die Stadt aufraffen könnt, dann entspannt in einem der heißen Becken der Stuttgarter Thermen. Dort ist es schön warm und das Heilwasser und die Saunagänge befreien dich wunderbar vom Schlechtwetter-Blues. Hier haben wir euch Thermen und Bäder in und um Stuttgart zusammengestellt >>>

7. DIY-Tipps für zu Hause

Probiert mal etwas Neues für zu Hause aus: Wir verraten euch, welchen coolen DIY-Accounts aus dem Kessel ihr für Inspiration folgen solltet und welche Trendpflanzen bei euch daheim nicht fehlen dürfen. Außerdem können wir euch dieses Rezept für Bananenbrot wärmstens empfehlen, denn es verspricht gute Laune, yay!

8. Podcast hören und Locals supporten

Perfekt bei schlechtem Wetter und freier Zeit: Podcasts. Auch in Stuttgart gibt es viele Podcast-Formate, die ihr hören solltet: Von Wissenschaft über Ratschläge von Oma bis zu Mindufllness, Yoga und Stadtgeschichte – hier findet ihr einen Überblick >>>

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart Tipps Winter