In Reilingen im Rhein-Neckar-Kreis ist ein 20-Jähriger bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Fahrer und zwei andere Personen wurden schwer verletzt.

Bei einem schweren Autounfall auf der Autobahn 6 bei Reilingen (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein 20 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war am Sonntag ein von einem 19-Jährigen gesteuertes Auto mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Mannheim unterwegs gewesen, als es plötzlich ein Problem mit den Reifen gab. Der Wagen mit insgesamt vier Insassen geriet ins Schleudern, prallte in einen Sattelzug, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach.

Der 20-jährige Beifahrer in dem Auto erlag noch am Unfallort seinen schweren Kopfverletzungen. Der Fahrer sowie zwei weitere 19 und 20 Jahre alte junge Männer, die mit im Wagen gesessen hatten, wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Schaden beläuft sich den Angaben zufolge auf mindestens 40 000 Euro. Die Autobahn wurde für etwa fünf Stunden gesperrt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Verkehrsunfall Auto Polizei