Rems-Murr-Kreis Ein Schwerverletzter bei Frontalkollision

In der Nacht auf Samstag ist es bei Murrhardt-Kirchenkirnberg zu einer Frontalkollision zweier Autos gekommen. Eine Person wurde schwer verletzt. Foto: SDMG 10 Bilder
In der Nacht auf Samstag ist es bei Murrhardt-Kirchenkirnberg zu einer Frontalkollision zweier Autos gekommen. Eine Person wurde schwer verletzt. Foto: SDMG

Weil sie einem Tier ausweichen wollte, hat eine 28-Jährige in der Nacht auf Samstag auf einer Landesstraße bei Murrhardt eine Frontalkollision verursacht. Eine Person wurde bei dem Unfall schwerverletzt.

Murrhardt - In der Nacht auf Samstag ist es in Murrhardt-Kirchenkirnberg (Rems-Murr-Kreis) zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos gekommen, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilt, war eine 28-jährige Audi-Fahrerin gegen Mitternacht auf der Landesstraße 1150 von Kirchenkirnberg nach Wildgarten unterwegs. Kurz nach der Abzweigung Neumühle kam ihr plötzlich ein Tier entgegen.

Beim Versuch, dem Tier auszuweichen, geriet die 28-Jährige auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Dodge. Der Beifahrer der Audi-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwerverletzt. Sowohl die Unfallverursacherin als auch der Dodge-Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu.

Offenbar waren die 28-Jährige und ihr Beifahrer nicht angeschnallt gewesen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 16.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Landesstraße für die Unfallbergung gesperrt werden.




Unsere Empfehlung für Sie