Renningen Blitzer bei der B 295 ist scharf gestellt

Von red 

Damit betreibt der Kreis seine erste stationäre Messanlage.

Die Anlage kann auch Motorräder überwachen. Foto: pixabay
Die Anlage kann auch Motorräder überwachen. Foto: pixabay

Renningen - Seit Anfang Mai schon stehen die beiden schwarzen Kästen an der B 295 bei Renningen, entlang des Wohngebiets Kindelberg. Seitdem bremsen die Autofahrer auch schon kräftig ab auf die dort vorgeschriebenen 70 Stundenkilometer. Aber erst seit dem gestrigen Mittwoch droht ihnen bei Geschwindigkeitsübertritt auch ein Bußgeld. Denn erst jetzt hat das Landratsamt Böblingen die Geräte auch tatsächlich in Betrieb genommen. Das teilt die Behörde mit.

Damit betreibt der Kreis seine erste stationäre Messanlage. Bislang hat das Landratsamt nur drei mobile Blitzer im Einsatz. „Wir betreten beim Betrieb stationärer Messanlagen Neuland und hoffen, Geschwindigkeitsüberschreitungen und damit gleichzeitig gefährliche Einfädelungsmanöver in Zukunft verhindern zu können“, erklärt Frank Hönig, der Leiter des Amtes für Straßenverkehr und Ordnung im Landratsamt Böblingen. Die Anlage könne auch Motorräder überwachen.

Das Konzept des Kreises sieht vor, mit den Kommunen zu kooperieren. In diesem Fall hatte sich Renningen einen Blitzer gewünscht.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie