Römerbrücke in Wendlingen In Gegenverkehr geraten und mit Auto zusammengeprallt

Drei Personen haben sich bei dem Unfall Verletzungen zugezogen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Andreas Gebert
Drei Personen haben sich bei dem Unfall Verletzungen zugezogen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Andreas Gebert

Aus unbekannter Ursache ist ein Autofahrer am Samstagnachmittag auf der Römerbrücke in Wendlingen (Kreis Esslingen) in den Gegenverkehr geraten. Er krachte mit dem Wagen einer 19-Jährigen zusammen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wendlingen - Auf der Römerbrücke in Wendlingen ist am Samstagnachmittag ein 75 Jahre alter Mann mit einem Kleinwagen aus unbekannten Gründen in den Gegenverkehr geraten. Nach Polizeiangaben haben sich bei dem Unfall drei Personen Verletzungen zugezogen. Die Römerbrücke war wegen des Vorfalls etwa zwei Stunden lang gesperrt.

Fahrzeug stellte sich quer

Der 75-Jährige war laut Polizei gegen 16 Uhr mit seinem Auto auf der Stuttgarter Straße von Köngen her kommend in Richtung Stadtmitte unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn kam. Er krachte mit dem Fahrzeug einer 19-Jährigen zusammen, das sich durch die Wucht des Aufpralls drehte und quer auf der Straße stehen blieb.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Gewaltiger Schaden bei Autounfall in Nürtingen

Die 19 Jahre alte Frau und ihre Beifahrerin verletzten such leicht und wurden in eine Klinik gebracht, auch der Unfallverursacher wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro, sie waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Auch die Feuerwehr Wendlingen war im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen.




Unsere Empfehlung für Sie