Rosenbergplatz in Stuttgart Tankstellen-Mitarbeiterin mit Messer bedroht

Im Stuttgarter Westen wurde eine Frau mit einem Messer bedroht. Foto: dpa/Friso Gentsch
Im Stuttgarter Westen wurde eine Frau mit einem Messer bedroht. Foto: dpa/Friso Gentsch

Im Stuttgarter Westen bedroht ein Unbekannter eine Tankstellen-Mitarbeiterin mit einem Messer. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zu dem versuchten Überfall, der am Ende misslingt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ein unbekannter Mann hat eine 43 Jahre alte Tankstellenmitarbeiterin am Stuttgarter Rosenbergplatz mit einem Messer bedroht. Die Frau habe am Pfingstsonntag gegen 22.45 Uhr die Tankstelle gerade abgeschlossen, als der Mann auf sie zukam und ihr ein Messer entgegenhielt.

Der Unbekannte forderte sie nach Angaben der Polizei vom Dienstag auf, die Tankstelle zu öffnen, damit er dort das Bargeld stehlen könne. Da die 43-Jährige die Tankstelle allerdings noch nie zuvor selbstständig geöffnet hatte, gelang ihr das nicht.

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Unter einem Vorwand sollte sie daraufhin ihre Vorgesetzte anrufen, doch auch unter ihrer Anleitung gelang es der Mitarbeiterin nicht, die Tankstelle zu öffnen. Der Unbekannte forderte die Angestellte schließlich auf, ihn in Richtung der Bushaltestelle Honoldweg zu begleiten, wo er die 43-Jährige stehen ließ und in Richtung Hölderlinplatz flüchtete.

Der Mann soll laut den Beamten etwa 1,70 Meter groß sein, eine schlanke Statur haben und akzentfrei deutsch sprechen. Er trug demnach eine schwarze Jacke und einen schwarzen Kapuzenpulli sowie eine Pilotenbrille. Die Polizei bittet Zeugen unter der Telefonnummer 0711 8990 5778 um Hinweise.




Unsere Empfehlung für Sie