RTL-Dschungelcamp Die zwölf Kandidaten im knallharten Check

Von red/hej/pj 

Alle Trash-TV-Fans reiben sich die Hände. Am 11. Januar startet das RTL-Dschungelcamp in die neue Staffel. Unsere Redakteure haben intensiv recherchiert und beleuchten die Hintergründe der Teilnehmer.

Das sind die Teilnehmer des Dschungelcamps 2019: (oben v.l.n.r.) Peter Orloff, Tommi Piper, Sibylle Rauch, Gisele Oppermann, Doreen Dietel, Chris Töpperwien; (unten v.l.n.r.) Domenico de Cicco, Leila Lowfire, Bastian Yotta, Felix van Deventer, Evelyn Burdecki, Sandra Kiriasis Foto: RTL 13 Bilder
Das sind die Teilnehmer des Dschungelcamps 2019: (oben v.l.n.r.) Peter Orloff, Tommi Piper, Sibylle Rauch, Gisele Oppermann, Doreen Dietel, Chris Töpperwien; (unten v.l.n.r.) Domenico de Cicco, Leila Lowfire, Bastian Yotta, Felix van Deventer, Evelyn Burdecki, Sandra Kiriasis Foto: RTL

Stuttgart - Die zwölf Teilnehmer für die diesjährige und insgesamt schon 13. Auflage von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ sind nun offiziell bekannt. Und wie jedes Mal rätselt ein Großteil der Zuschauer, woher er die „Prominenten“ eigentlich kennen soll. Mit unserem investigativen Dschungelcamp-Check behalten Sie den Überblick.

Peter Orloff – der Schlagersänger

Kennen Sie Orloffs Knallersong „Ein Mädchen wie immer“? Wir auch nicht! Damit schaffte er es 1971 aber immerhin auf Platz 16 der deutschen Charts. Einst wurde er sogar von der ZDF Hitparade ausgeschlossen, weil seine Stimmkarten manipuliert worden sein sollten. Doch mit dem was einst als Skandal galt, könnte Schlager-Opa Orloff (74) heute wohl nicht mal seine Enkel beeindrucken. Gewinnchancen: 1 von 10 Känguruhoden.

Domenico de Cicco – die Schmalzlocke

Er macht sogar Tim Wiese Konkurrenz – zumindest, was den Verbrauch von Haargel angeht. Ansonsten dominieren bei Womanizer Domenico de Cicco eher die weicheren Züge. Sein Gedächtnis leidet aber ab und an unter seinem schmachtvollen deutsch-italienischen Temperament. Bei „Bachelor in Paradise“ verliebte er sich in Kandidatin Evelyn Burdecki. Dabei erwartet er von einer anderen Frau ein Kind. Ach ja, da war doch was! Nun können sich die beiden aussprechen. Denn Burdecki ist ebenfalls im Dschungel dabei. Gewinnchancen: 1 von 10 Känguruhoden.

Tommi Piper – der Außerirdische

Pipers Frisur ist wahrscheinlich dafür verantwortlich, dass er als Sänger scheiterte und erst als Synchronstimme von „Alf“ groß herauskam. Als Außerirdischer vom Planeten Melmak nahm er gar ein ganzes Album auf. Songs wie „Tujujahe“ sind garantiert schlimmer als jede Dschungelprüfung. Sollte er je anfangen am Lagerfeuer zu singen, rufen die anderen sicher freiwillig „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“. Gewinnchancen: 2 von 10 Känguruhoden.

Evelyn Burdecki – das TV-Sternschnüppchen

Sie taucht immer mal wieder kurz im TV auf – und ist ganz schnell wieder verschwunden. Die wandelnde Dampfplaudertasche Evelyn Burdecki hofft aber weiter auf eine ruhmvolle Karriere. Nach „Der Bachelor“, „Promi Big Brother“ und „Bachelor in Paradise“ versucht sich die Verona Feldbusch/Pooth der Neuzeit nun im Dschungel. Dort trifft sie auf ihre alte Liebe Domenico de Cicco, mit dem es unsanft auseinanderging. Sie ist eine heiße Kandidatin für die liebevollen Prüfungen. Gewinnchancen: 7 von 10 Känguruhoden.

Sibylle Rauch – das gealterte Pornosternchen

Sibylle Rauch sorgte als Playmate und in die „Eis am Stiel“-Filme einst für Männerfantasien. Heute, nach mehreren Schönheits-Operationen, verursacht die ehemalige Pornodarstellerin allerdings nur noch Albträume. Ihre bewegte Lebensgeschichte (Drogensucht und Selbstmordversuch) könnte viele Zuschauer bewegen. Allerdings flog Dolly Buster 2004 auch als erste aus dem Camp. Gewinnchancen: Sex von 10 Känguruhoden.

Leila Lowfire – der Busen

Sie ist sicher ein Höhepunkt im ansonsten eher flachen Dschungel. Erotikmodel Leila Lowfire hat selbstredend keine Probleme mit Nacktheit und spricht gerne über Sex. Alleine das macht die Betreiberin der Podcast-Reihe „Besser als Sex“ schon zu einer Favoritin. Versaute Gespräche am Lagerfeuer dürften mit der Trash-Tante sicher zu genüge drin sein. Wenn sie dann auch noch mit ihren schlagenden Argumenten vor der Kamera rumwedelt, werden ihr die Herzen der Fans sicher zufliegen. Gewinnchancen: 8 von 10 Känguruhoden.

Gisele Oppermann – die Heulsuse

Die Heulsuse ist zurück! Diesen Titel erarbeitete sich Gisele Oppermann in der dritten Staffel von Germanys Next Topmodel hart und völlig verdient. Wahrscheinlich wird sie ihn im Dschungel bei zahlreichen Prüfungen verteidigen können. Die Zuschauer werden ihr Gejammere und die Heidi-Klum-ähnliche Stimme sicher mit zahlreichen Anrufen honorieren. Oppermann polarisiert und könnte ein Wörtchen um die Krone mitreden, wie einst Larissa Marolt. Gewinnchancen: 6 von 10 Känguruhoden.

Bastian Yotta – der Protz-Prinz

Manche haben ein gesundes Ego, manche ein überhöhtes – und dann kommt Bastian Yotta. Auf Instagram und Snapchat teilt er mit fast drei Millionen Followern sein Leben in Saus und Braus. Gerne schwenkt er seinen Astralkörper in jede Kamera und blendet mit seinen fluoreszierend weißen Zähnen alle Normalos dieser Welt. Ob seine gestählte Schale auch den Aufgaben im Dschungel gewachsen ist, wird sich zeigen. Auf seinen geliebten Luxus muss der Protz-Ulf dort aber verzichten. Gewinnchancen: 3 von 10 Känguruhoden.

Doreen Dietel – die Nebenrolle

Dietel stammt aus Zeulenroda in Thüringen, spielte aber jahrelang in einer Serie des Bayerischen Rundfunks und trägt deshalb auf ihren Dschungelcamp-Foto eine Lederhose. Meist kam sie nie über eine Nebenrolle hinaus, was sich auch in Australien wohl nicht ändern wird. Gewinnchancen: 2 von 10 Känguruhoden.

Felix van Deventer – Batman für Arme

Was haben Batman und Felix van Deventer gemeinsam? Beide haben Angst vor Fledermäusen. Der Superheld überwand aber seine Furcht und macht seither den Schurken dieser Welt den Garaus. Behält der GZSZ-Star bei etwaigen Begegnungen mit den Tierchen auch die Nerven? Auf den drolligen Jungspund könnten im Dschungel jedenfalls ein paar der süßen Säuger warten. Dabei liebt der Mädchenschwarm eigentlich die Natur. Dann müsste er sich im behaglichen Dschungel ja ganz wohl fühlen. Gewinnchancen: 1 von 10 Känguruhoden.

Chris Töpperwien – der Currywurst-König

Nein, das ist nicht der Sportreporter. Chris Töpperwien ist der deutsche Currywurst-König in den USA und sieht wie aus wie eine eigenartige Mischung aus Robert Downey Jr. und Johnny Depp. War vor seiner Karriere als TV-Auswanderer auch mal Schmuckdesigner. Damit ist er für das Dschungelcamp überqualifiziert. Gewinnchancen: 5 von 10 Känguruhoden.

Sandra Kiriasis – Dr. Bob II

Wenn sich jemand mit einem Bob auskennt, dann Sandra Kiriasis. Die Aufgaben vom allseits beliebten Dr. Bob wird sie im Dschungel aber eher nicht übernehmen können. Obwohl die feine Dame den Bob während ihrer aktiven Karriere sicherlich auch liebevoll umsorgt und verarztet hat. Doch im Dschungel bewegt sich die Wintersportlerin auf ungewohntem Terrain. Ob die Olympiasiegerin und Weltmeisterin ihr Gewinnergen auch in Australien auspacken kann, wird sich zeigen. Gewinnchancen: 5 von 10 Känguruhoden.