RTL-Show „Wer wird Millionär“ Waldemar Hartmann patzt wieder bei Fußball-Frage

Von ala 

Beim Prominenten-Special von „Wer wird Millionär“ soll Fußball-Fachmann Waldemar Hartmann wieder als Telefonjoker aushelfen. Aber ausgerechnet bei einer Fußball-Frage liegt er falsch – schon wieder.

Als Telefonjoker bei „Wer wird Millionär“ konnte Waldemar Hartmann Promi-Kandidat Chris Tall ausgerechnet bei einer Fußball-Frage nicht helfen. Foto: dpa
Als Telefonjoker bei „Wer wird Millionär“ konnte Waldemar Hartmann Promi-Kandidat Chris Tall ausgerechnet bei einer Fußball-Frage nicht helfen. Foto: dpa

Stuttgart - Beim Prominenten-Special von „Wer wird Millionär“ hat Moderator Günther Jauch vier prominente Gäste eingeladen, die für den guten Zweck auf dem Ratestuhl um die Million spielen. Mit dabei waren Komiker Olli Dittrich, Schauspieler Götz Otto, Moderatorin Dunja Hayali und Comedian Chris Tall.

Für den Lacher des Abends sorgte aber ein altbekannter Telefonjoker: Fußball-Fachmann Waldemar Hartmann. Bereits zum dritten Mal soll er Prominenten vor allem mit seiner Fußball-Expertise helfen – aber das klappte nicht immer ganz reibungslos.

Seinen erster Patzer leistete er sich vor fünf Jahren als Joker von Model Lena Gercke und Modedesigner Guido Maria Kretschmer. Die Frage damals: „Welche Fußballnation konnte bei den bisherigen 19 Weltmeisterschaften nie den Titel im eigenen Land gewinnen?“ Hartmanns falsche Antwort: Deutschland.

Auch am Montagabend wackelte Hartmann wieder bei einer Fußball-Frage. Chris Tall hatte bei der 32.000-Euro-Frage keine Ahnung, welche die einwohnerreichste Stadt Deutschlands ist, die noch nie einen Erstligisten im Männerfußball stellte. Auch die Antwortmöglichkeiten Bonn, Dresden, Fürth oder Saarbrücken, halfen ihm nicht weiter.

Hartmann ist sich bei zwei Antwortmöglichkeiten sicher

Tall entschied sich daher für seinen Telefonjoker Waldemar Hartmann und witzelte noch: „Ich hab den eigentlich nur als Gag drin, aber wäre natürlich lustig. Und das Schöne ist: Was er sagt, kann ich dann ausschließen.“ Ausschließen konnte der hörbar nervöse Hartmann dann Dresden und Saarbrücken, war sich aber auch sicher, dass weder Bonn noch Fürth jemals in der Bundesliga gespielt hatten.

Als die Zeit abgelaufen war, blieb Tall ratlos zurück und auch Jauch scherzte: „Na super! Jetzt hat er zwei genannt, die noch nie drin gewesen sind.“ Tall zückte zusätzlich den 50-50-Joker und entschied sich am Ende für die richtige Antwort: Bonn.

Jauch konnte es nicht lassen und rief den unglücklichen Telefonjoker ein zweites Mal an. Hartmann war peinlich berührt und versuchte seinen Patzer zu erklären: „Als Nürnberg-Fan muss man das nicht wissen.“




Unsere Empfehlung für Sie