Rücktritt von Bahnchef Grube Spekulationen über die Nachfolge

Von  

Mit dem bisherigen Infrastrukturvorstand und „Mister Stuttgart 21“ Volker Kefer hat der letzte gestandene Bahn-Manager den Konzern zum Jahreswechsel verlassen. Der frühere Siemens-Mann fiel eigenen Fehleinschätzungen bei S 21 und dem Machtkampf mit Ex-Kanzleramtschef Ronald Pofalla zum Opfer, der gerne Bahnchef werden möchte und zum Jahreswechsel die Infrastruktur-Sparte übernommen hat. Doch die Widerstände gegen den langjährigen CDU-Berufspolitiker und engen Vertrauten von Kanzlerin Angela Merkel sind groß; besonders in der SPD gilt ein Bahnchef Pofalla als kaum vermittelbar.

So könnte vielleicht bald ein externer Manager die Leitung der Deutschen Bahn übernehmen. Die Suche hat bereits begonnen, erste Namen werden hinter den Kulissen gehandelt. Man darf davon ausgehen, dass die Entscheidung über die Nachfolge Chefsache in der Regierung wird. Neben Merkel wird auch der neue SPD-Chef Martin Schulz ein gewichtiges Wort mitreden wollen.




Unsere Empfehlung für Sie