Rutschgefahr auf A5 Mindestens sechs Unfälle in einer Stunde

Von red/dpa/lsw 

Die Glätte auf den Straßen hat auf der A5 für mehrere Unfälle binnen kürzester Zeit gesorgt. Die Polizei ruft die Autofahrer weiterhin zu erhöhter Vorsicht auf.

Auf der A5 hat es mehrmals gekracht (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Pleul
Auf der A5 hat es mehrmals gekracht (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Pleul

Freiburg - Auf glatter Straße sind am Freitagmorgen auf der Autobahn 5 bei Freiburg mehrere Autos ins Schleudern geraten. Innerhalb einer Stunde habe es auf der Autobahn zwischen Freiburg-Süd und Hartheim (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) mindestens sechs Unfälle gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Die Autobahnmeisterei sei in der Nacht und am Morgen mit Streuarbeiten beschäftigt gewesen. Die genaue Zahl der Unfälle stand zunächst noch nicht fest. Auch zur Höhe der Schäden sowie zu möglichen Verletzten konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die Polizei rief Autofahrer wegen der Glätte zu erhöhter Vorsicht auf.

Unsere Empfehlung für Sie