S-Bahn in Stuttgart Schwarzfahrer mit gefälschten Tickets erwischt

Von Wolf-Dieter Obst 

Früher mussten Ticketbetrüger die Fahrkarten aufwendig fälschen – nun versucht man es mit digitalen Tricks. Für einen S-Bahn-Fahrgast ging das aber trotzdem daneben.

Wer mit der S-Bahn fährt, braucht ein gültiges Ticket – das sehen aber nicht alle ein. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Wer mit der S-Bahn fährt, braucht ein gültiges Ticket – das sehen aber nicht alle ein. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Dass man mit Onlinetickets tricksen kann, hat ein 28-Jähriger bei der Fahrt mit einer S-Bahn von Ludwigsburg nach Stuttgart auszunutzen versucht. Allerdings wurde er dabei erwischt – und machte mit einer Attacke auf zwei Kontrolleure alles nur noch schlimmer.

Laut Polizei war der Mann am Dienstag gegen 15 Uhr in einer S-Bahn der Linie S 5 unterwegs, als er ins Visier des Prüfpersonals geriet. Die Mitarbeiter stellten beim Blick auf das Smartphone des Fahrgasts fest, dass hier offenbar eine unberechtigte Mehrfachnutzung eines Onlinetickets vorlag.

Fluchtversuch mit Faustschlägen

Als der Schwarzfahrer bemerkte, dass man ihm auf die Schliche gekommen war, schlug er zwei Kontrolleuren mit der Faust ins Gesicht und versuchte zu flüchten. Beamte der Bundespolizei nahmen den 28-Jährigen dann aber im Bereich des Hauptbahnhofs fest.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten weitere Hinweise auf missbräuchlich verwendete Onlinetickets. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn könnte nun aber vor allem wegen des Vorwurfs der Körperverletzung oder gar wegen eines Raubdelikts ermittelt werden.




Unsere Empfehlung für Sie