Sanierung Ortsdurchfahrt Weissach-Flacht Umleitung direkt am Altenheim vorbei

Die Umleitung wird am Mittwoch, 20. Juni, eingerichtet. Foto: dpa
Die Umleitung wird am Mittwoch, 20. Juni, eingerichtet. Foto: dpa

Die Gemeinde und das Otto-Mörike-Stift kritisieren die Entscheidung.

Weissach - Die Umleitung für den nächsten Bauabschnitt der großen Sanierung der Ortsdurchfahrt in Flacht steht fest. Das hat das zuständige Landratsamt Böblingen jetzt auf Nachfrage unserer Zeitung hin bekannt gegeben. In der einen Richtung soll der Verkehr dann über den Hohweg auf die Weissacher Straße zurückgeführt werden. In der anderen Richtung soll die Umleitung über den Sandweg geleitet werden.

Daniel Töpfer war dagegen

Der Weissacher Bürgermeister Daniel Töpfer (CDU) hatte wiederholt geäußert, dass er gegen diese Lösung ist. Denn der Sandweg ist lediglich ein schmaler Feldweg, der durch den großen Umleitungsverkehr dann in Mitleidenschaft gezogen würde, befürchtet der Rathaus-Chef. Töpfer hatte sich dafür eingesetzt, dass der Verkehr, mit einer Ampelschaltung versehen, über den Hohweg und die Mönsheimer Straße geführt wird.

Zwar ist die Gemeinde Weissach der Bauherr dieser Ortsdurchfahrt-Sanierung, für die Verkehrsregelung ist aber die Verkehrsbehörde im Landratsamt zuständig. Dort hat man nun anders entschieden. „Eine Umleitung im Zweirichtungsverkehr über den Hohweg haben wir geprüft“, sagt Pressesprecher Dennis Ritter. „Diese ist aus technischen Gründen und aus Sicherheitsgründen leider nicht machbar.“

Kritik zu dieser Entscheidung kommt auch aus dem Otto-Mörike-Stift in Flacht. Das Altenpflegeheim liegt direkt am Sandweg. „Unsere Bewohner sind damit von der Außenwelt abgeschnitten“, sagt die Leiterin Stefanie Liebig. Der Sandweg sei der einzige Zugang zu dem Gebäude. Wenn dort nun der Pendelverkehr fließt, dann hätten ihre Bewohner keine Chance mehr, nach draußen zu kommen.

Senioren können sich nicht versorgen

„Wir haben hier auch einige Demenzkranke, die einen solchen Verkehr nicht abschätzen können“, erklärt Liebig. „Da mache ich mir große Sorgen, dass etwas passiert.“ Auch das Betreute Wohnen nebenan sei betroffen. Denn diese Senioren gelangen über den Sanweg zum Edeka, um sich dort zu versorgen. „Die haben dann keine Chance mehr, zum Einkaufen zu kommen“, sagt die Flachter Einrichtungsleitung von der Samariter-Stiftung.

Der nächste Bauabschnitt der großen Sanierung der Ortsdurchfahrt Flacht beginnt am Mittwoch, 20. Juni.




Unsere Empfehlung für Sie