Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart „Ich küss’ deine Augen“ – das Netz feiert Liebeserklärung an Kobel

Gregor Kobel hielt für den VfB Stuttgart einen Elfmeter gegen Schalke 04. Foto: imago images/RHR-FOTO 11 Bilder
Gregor Kobel hielt für den VfB Stuttgart einen Elfmeter gegen Schalke 04. Foto: imago images/RHR-FOTO

Der VfB Stuttgart schlägt Schalke mit 5:1, Klar, dass die Roten im Netz jubeln. Manche Schalker ertragen es nur noch mit Galgenhumor, andere gar nicht mehr. Die Netzreaktionen zum Spiel.

Digital Unit : Sascha Maier (sma)

Stuttgart - Mit einem klaren 5:1-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 klettert der VfB Stuttgart vorläufig auf den neunten Tabellenplatz. Das Spiel am Samstag, das vor allem in der ersten Halbzeit wie ein Schützenfest für die Roten wirkte, nachdem Wataru Endo früh ein Doppelpack erzielte und die Stuttgarter klar in Führung schoss, fielen auch die Reaktionen der VfB-Fans in sozialen Netzwerken euphorisch aus. Aber auch Gregor Kobel erntete viel Lob von der Netzgemeinde. Die Anhänger der Tabellenletzten aus Gelsenkirchen haben die Partie dagegen nur noch mit Galgenhumor ertragen – und selbst das nicht alle.

Lesen Sie hier unsere Einzelkritik: Gegen den FC Schalke 04 steht Wataru Endo goldrichtig

Vor allem Endos erster Treffer sorgte auf Twitter für Verzückung:

Aber auch Gregor Kobel sahnte Anerkennung für seine Leistung ab:

Wobei dieser Twitter-Kommentator zeigte, dass es noch deutlich blumiger geht, indem er Sasa Kalajdzic zitierte:

Oder romantischer:

Eine Elfmeterentscheidung des Schiedsrichtergespanns zog unterdessen auch Kritik auf sich:

Nach der ersten Halbzeit flachte zeitweise auch die Begeisterung einiger VfB-Fans ab:

Verglichen mit dem, was auf Schalker Seite zu kommentieren war, offenbar Luxusprobleme:

Und auch dieser Schalke-Fan begegnete dem Schicksal nur noch mit Galgenhumor:

Andere taten Kund, ihrem Verein jetzt den wirklich den Rücken zu kehren. Die Roten können nach der insgesamt überzeugenden Vorstellung dagegen mit Selbstbewusstsein in die Zukunft blicken. Die nächste sportliche Herausforderung erwartet sie kommenden Samstag in Frankfurt – wo sie die Eintracht empfängt.




Unsere Empfehlung für Sie