Satire auf Youtube-Stars Carolin Kebekus parodiert Bibis Beauty Palace

Von red 

Mit „Nix drin“ legt Carolin Kebekus eine Parodie von „How it is“ vor. Der erste Song der Youtuberin Bibiana „Bibi“ Heinicke sorgte kürzlich für jede Menge Häme im Netz.

Muss für ihren ersten Song viel Kritik einstecken: Youtuberin Bibiana „Bibi“ Heinicke. Foto: dpa-Zentralbild
Muss für ihren ersten Song viel Kritik einstecken: Youtuberin Bibiana „Bibi“ Heinicke. Foto: dpa-Zentralbild

Stuttgart - Drei Wochen nach der Veröffentlichung ihres ersten Liedes („How it is“) hat der Youtube-Star Bibiana „Bibi“ Heinicke nun eine Satireversion zur Kenntnis zu nehmen. Die Komödiantin Carolin Kebekus nimmt sich in dem ARD-Format „Pussy Terror TV“ die seichten Inhalte wie Shopping und Schminktipps der diversen Youtube-Stars im Allgemeinen vor – aufgehängt am vielgeschmähten Song von Bibi. Da die sogenannte „Generation Youtube“ von diesem Jahr wählen darf, widmet sich Kebekus vor allem der Politikverdrossenheit junger Leute.

Lesen Sie hier was Bibi zu den Reaktionen auf ihren Song zu sagen hat!

Wie im Original tänzelt Carolin Kebekus in einem geblümten Kleid durch ein altes Haus, macht unzählige Selfies und badet in schwarzen Bällen. Die ursprünglich pastellfarbenen Luftballons haben nun jedoch die Farben und Abkürzungen der gängigen Parteien SPD,CDU und Grüne bekommen. Als gerade 18-jährige, die Kebekus in dem Video darstellt, hat sie keinerlei Ahnung, was diese bedeuten sollen, und findet Wählen sowieso „voll lame“.

„Mach mit, steh für gar nichts ein. Mach mit, denk nur an Dich allein“, fasst Kebekus die Denke der ihrer Meinung unpolitischen und oberflächlichen Generation Youtube zusammen. Wie sollten sie dies auch sein, „die ISIS hat ja nicht einmal einen Youtube-Kanal“, singt Kebenus. Viel wichtiger sei zudem „supersweet“ auszusehen, damit möglichst viele Leute die eigenen Beiträge teilen: „Ich brauche keine Haltung, denn ich habe voll viele Likes“.




Unsere Empfehlung für Sie