Schafhausen Leitungswasser ist wieder trinkbar

Das Leitungswasser in Schafhausen kann guten Gewissens wieder getrunken werden. Foto: dpa/Patrick Pleul
Das Leitungswasser in Schafhausen kann guten Gewissens wieder getrunken werden. Foto: dpa/Patrick Pleul

Die Stadt gibt Entwarnung nach einer Verkeimung des Leitungswassers in Schafhausen. Das Wasser ist wieder trinkbar.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weil der Stadt - Am Freitag, 16. Juli, war im Rahmen einer Routineuntersuchung des Trinkwassers in Schafhausen eine bakterielle Verunreinigung mit Enterokokken festgestellt worden war. Doch schnell hat die Stadtverwaltung Entwarnung gegeben. Das Leitungswasser in Schafhausen ist wieder trinkbar.

In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt im Landratsamt waren baldmöglichst die notwendigen Maßnahmen eingeleitet worden. Im weiteren Verlauf wurde vonseiten der Stadtverwaltung über die sozialen Medien (Facebook und Instagram) und über die städtische Webseite sowie durch die Feuerwehr vor Ort durch Lautsprecherdurchsagen und Handzettel über das Abkochgebot informiert.

Seit letzter Woche ist das Trinkwasser nach einem keimfreien Beprobungsergebnis wieder vom Gesundheitsamt freigegeben, was ebenfalls kommuniziert wurde. Die Ursache der Verunreinigung wird derzeit noch untersucht.




Unsere Empfehlung für Sie