Schnee in Baden-Württemberg Es schneit – und in Stuttgart gibt es etliche Unfälle

So wie hier in Stuttgart-Botnang sah es am Montagmorgen vielerorts aus – Autos, die auf schneebedeckten Straßen festhingen. Foto: StZN 6 Bilder
So wie hier in Stuttgart-Botnang sah es am Montagmorgen vielerorts aus – Autos, die auf schneebedeckten Straßen festhingen. Foto: StZN

Dichter Schneefall in weiten Teilen des Landes: So hat die Woche in Baden-Württemberg begonnen. Auch in der Landeshauptstadt. Was viele freut, ist für Autofahrer kein Vergnügen – auf glatten Straßen kracht es mehrmals.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Woche startet in Baden-Württemberg stark bewölkt und mit Schneefall. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) fällt von Westen her wiederholt und schauerartig Schnee, und es kann glatt werden. Im äußersten Süden schließen die Meteorologen Gewitter nicht aus. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus drei und vier Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen im Hochschwarzwald. 

In der Landeshauptstadt Stuttgart sorgten die winterlichen Straßenverhältnisse für mehrere Unfälle: „Wir haben etliche Unfälle im ganzen Stadtgebiet“, sagte ein Sprecher der Stuttgarter Polizei am Morgen. „Zum Großteil sind diese aber glimpflich abgelaufen. Es gab nur wenige Leichtverletzte, in den allermeisten Fällen blieb es bei Blechschäden.“ Vor allem auf abschüssigen Straßen seien Autofahrer mit ihren Wagen ins Rutschen geraten.

Auch in der Region Stuttgart kracht es häufig

In den Kreisen Ludwigsburg und Böblingen kam es am Morgen ebenfalls zu etlichen witterungsbedingten Unfällen. 65 Mal krachte es, bei drei Unfällen wurden insgesamt fünf Menschen leicht verletzt, ansonsten blieb es glücklicherweise bei Blechschäden.

Zu zwei Unfällen wegen Straßenglätte kam es im Rems-Murr-Kreis. Bei den Unfällen, die sich beide in Schorndorf ereigneten, gab es keine Verletzten, lediglich Sachschaden war zu beklagen.

Auch in den Landkreisen Ulm und Reutlingen krachte es mehrmals. Bei den Unfällen handle es sich um Blechschäden und Wagen, die von der Fahrbahn abgerutscht sind, wie die Sprecher der Polizeipräsidien Ulm und Reutlingen berichteten. Verletzt wurde bislang niemand. 

Lesen Sie auch: Schneelandschaften in der Fotografie

Auch am Dienstag werden viele Wolken erwartet, vor allem im Norden und Osten Baden-Württembergs soll etwas Schnee fallen. Im äußersten Süden erwarten die Wetterexperten auch sonnige Abschnitte. Die Höchstwerte liegen zwischen minus drei und fünf Grad. 

Unsere Empfehlung für Sie