Schönau im Schwarzwald Fahrer springt in letzter Sekunde aus fahrendem Auto

Von red/lsw 

Beinahe wie ein Stuntman: Bevor sein Auto auf spiegelglatter Straße eine Böschung hinunterstürzen kann, löst ein 65-Jähriger im Schwarzwald den Gurt und springt aus dem fahrenden Wagen.

Grund für den Unfall: Es war spiegelglatt (Symbolbild). Foto: dpa
Grund für den Unfall: Es war spiegelglatt (Symbolbild). Foto: dpa

Schönau im Schwarzwald - Mit Stuntman-Qualitäten hat ein Autofahrer im Schwarzwald sich selbst gerettet. Der Wagen des Mannes geriet auf völlig vereister Fahrbahn im Landkreis Lörrach ins Rutschen. Kurz bevor der Wagen eine Böschung herabstürzte und sich mehrfach überschlug, habe der 65-Jährige die Tür geöffnet und sich auf die Fahrbahn gerettet, teilte die Polizei in der Nacht zum Montag mit.

Der Mann blieb unverletzt - an seinem Auto dürfte es hingegen nicht allzu viel zu reparieren geben: Es enstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. „Das klingt nach einem Totalschaden“, sagte ein Sprecher am Montagmorgen.