Schüsse in Hohenkreuz Mann erleidet schwere Verletzungen – Polizei sucht Zeugen

Die Tat ereignete sich am Kreisverkehr in der Wäldenbronner Straße. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 9 Bilder
Die Tat ereignete sich am Kreisverkehr in der Wäldenbronner Straße. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Am Montagabend ist es in Wäldenbronn zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Zuerst kam Pfefferspray zum Einsatz, dann fielen Schüsse. Die Polizei bittet um Hinweise.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Bei Schüssen, die am Montagabend im Grenzgebiet der Esslinger Stadtteile Sankt Bernhardt und Hohenkreuz gefallen sind, ist ein 23 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das zuständige Polizeipräsidium Reutlingen am Dienstagnachmittag mitteilten, wird nun gegen den oder die Täter wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Mann bei Auseinandersetzung angeschossen

Zuerst Pfefferspray, dann Schüsse

Laut Polizei war es aus bislang ungeklärten Gründen gegen 21.15 Uhr am Kreisverkehr in der Wäldenbronner Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Nach einem verbalen Streit soll Pfefferspray eingesetzt worden sein. Außerdem erlitt der 23-Jährige eine Schussverletzung am Bein. Lebensgefahr bestünde demnach nicht, der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus.

Nun beschäftigt sich die Kriminalpolizei mit dem Fall. Zeugen, die den Tathergang beobachtet, verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/3990-0 melden.

 




Unsere Empfehlung für Sie