Schwimmen in Holzgerlingen 600 dürfen zeitgleich ins Waldfreibad

Ins Holzgerlinger Waldfreibad dürfen jetzt wieder mehr Badegäste hinein – und die Testpflicht entfällt. Foto:  
Ins Holzgerlinger Waldfreibad dürfen jetzt wieder mehr Badegäste hinein – und die Testpflicht entfällt. Foto:  

Holzgerlingen stellt den Schichtbetrieb um und lässt mehr Badegäste zu. Die Abendschicht wird zugunsten der Vormittags- und der Nachmittagsschicht aufgegeben. Dabei dauert der Nachmittag bis 20 Uhr.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Holzgerlingen - Aufgrund der erfreulichen Entwicklung bei den Infektionszahlen können ab sofort 600 Badegäste je Schicht das Holzgerlinger Waldfreibad besuchen, sämtliche sanitären Einrichtungen sind wieder geöffnet. Dies kündigt Bürgermeister Ioannis Delakos auf den sozialen Netzwerken an. Dem Wunsch zahlreicher Badegäste entsprechend, werde die Stadt Holzgerlingen zudem den Schichtbetrieb im Waldfreibad umstellen.

Werktags gibt es einen Dreischichtbetrieb, an Wochenende zwei lange Zeitfenster.

Demzufolge soll die aktuelle Abendschicht zugunsten der Vor- und Nachmittagsschicht aufgegeben werden. Ab diesen Dienstag werden somit werktags immer drei Zeitabschnitte für den Besuch des Waldfreibads angeboten: Frühschwimmer mit Saisonkarte dürfen von 6.30 bis 9.00 Uhr ins Freibad, auf 9.30 bis 13.30 Uhr ist das Zeitfenster für Vormittagsschwimmer erweitert worden, das Nachmittagsschwimmen dauert fortan von 14.30 bis 20 Uhr. Samstags und sonntags entfällt die Frühschwimmerschicht, das Waldfreibad hat dann im Zweischichtbetrieb ab 8 Uhr und ab 14.30 Uhr geöffnet. Das Freibad schließt auch an Wochenenden um 20 Uhr.

Tickets können nicht mehr vor Ort gelöst werden, sondern nurmehr über das Online-Buchungssystem www.tickets.waldfreibad-holzgerlingen.de; auch die Infothek im Rathausfoyer ist Verkaufsstelle.




Unsere Empfehlung für Sie