Sex nur mit Zustimmung Dänische Parteien planen neues Gesetzmodell

In Dänemark könnte Sex künftig nur nach Zustimmung erlaubt sein. Foto: Sharon Mccutcheon
In Dänemark könnte Sex künftig nur nach Zustimmung erlaubt sein. Foto: Sharon Mccutcheon

Sex könnte in Dänemark künftig nur nach Zustimmung erlaubt sein. Für ein Gesetzmodell, wie man es zuletzt etwa in Schweden eingeführt hat, sprechen sich mittlerweile mehrere dänische Parlamentsparteien aus Regierung und Opposition aus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kopenhagen - In Dänemark könnte Sex künftig nur nach Zustimmung erlaubt sein. Für ein Gesetzmodell, wie man es zuletzt etwa in Schweden eingeführt hat, sprechen sich mittlerweile mehrere dänische Parlamentsparteien aus Regierung und Opposition aus. Justizminister Søren Pape schrieb dazu am Dienstag auf Twitter, Sex müsse selbstverständlich auf Freiwilligkeit basieren und damit auch unter Einwilligung stattfinden. Er wolle den Strafrechtsrat darum bitten, einen Gesetzesvorschlag auszuarbeiten, der ins künftige Parlament eingebracht werden könne. Dänemark wählt bis spätestens zum 17. Juni ein neues Parlament.

Neue Formulierung im Strafrecht

Gleichstellungsministerin Eva Kjer Hansen ist ebenfalls für solch eine Formulierung im Strafrecht. Und Regierungschef Lars Løkke Rasmussen sagte am Dienstag im Parlament: „Sex setzt Freiwilligkeit voraus.“ Bislang besagen die Regelungen in Dänemark, dass man niemanden zum Sex zwingen darf, wenn dieser Widerstand leistet oder nicht in der Lage ist zu protestieren.




Unsere Empfehlung für Sie